Der Dealer der Gefaelligkeit und seine Abhaengigkeit

Kennst Du das? Du hast da so ein kleines Stimmchen im Ohr, so ein mieses, kleines kraechzendes Stimmen, dass dir immer einredet, Du brauchst es. Dieses Stimmchen lullt dich ein, umgarnt dich, lockt dich, und dann, wenn Du Dich darauf einlaesst, wieder und wieder und wieder, bist Du hoffnungslos verloren, an den

.

Dealer der Gefaelligkeit und seine Abhaengigkeit

.

andrearwalla-Einsicht1

.

Du kennst sie mit Sicherheit, diese warme tiefe Stimme aus Deinem inneren, die Dir stets zufluestert, was Du alles brauchst und unbedingt willst, um Dich gut zu fuehlen. Was Du so sehr begehrst, dass Dein Leben erst besser sein wird, wenn Du es bekommst. Du verzehrst Dich nach den bunten, schrillen Suchtartikeln und willst auch endlich mal dran sein und Dich gut fuehlen. Du willst auch, das große Los vom kleinen Glueck haben und Dir unbedingt das neue Teil kaufen. Dieses eine noch, dann ist morgen alles besser. Nur noch dieses eine Mal und dann wird es besser sein. Nur noch dieses eine Mal und dann bist Du fuer den Rest Deines Lebens zufrieden, wispert Dir in diese Stimme in rauen Sommernaechten der Dunkelheit zu. Verspricht Dir alles Glueck der Welt, wenn Du dieses eine Stueck bekommst. Wenn Du nur noch heute, Deiner Sucht nachgehst, dann ist alles besser.

Continue reading „Der Dealer der Gefaelligkeit und seine Abhaengigkeit“

Wie Dich das Dunkle Reich verfuehrt

10.000 €, heiß und frisch aus der Presse! Nur heute zum Schnaeppchenpreis von 1 € im Angebot!

Schoenheit, ewige Schoenheit bist zum 150zigsten Lebensjahr! Nur heute zum Preis Deiner Seele!

Gesundheit, jugendliche Gesundheit fuer den Rest Deines Lebens! Nur heute zum Preis Deines Koerpers im Angebot!

Greif zu, alles nur so lange der Vorrat reicht! Morgen kann es schon zu spaet sein!

Kennst du das? Diese Versprechungen, die Dir den ganzen Tag um die Ohren gehauen werden! Superwunderheilmittel, Geldmillionen, Luxus und Beauty zum absolut unschlagbaren Sonderpreis. Heute macht es richtig Spaß zu schreiben, denn es geht darum,

Wie Dich das Dunkle Reich verfuehrt

.

€€

.

Das Dunkle Reich in uns kann sehr verlockend sein. Es vefuehrt uns zum Konsumrausch, dazu, uns selbst zu kritisieren, unsere Traeume zu verraten und am Besten ein Leben auf der Couch vor dem Fernseher zu erstreben. Es lockt uns mit Versprechungen von Schoenheit, Gesundheit, Reichtum und bindet uns mit Angst und Zweifel davor, diese wieder zu verlieren. Es ist ein komplex ausgekluegeltest System, um uns immer wieder hineinzulocken in sein Reich. Selbst wenn Du es einmal schaffst, dem Sorgenkarussell in Deinem Kopf zu entkommen, winken tausende Helfer mit der Karotte, auf denen so lustige Namen stehen, wie Sexyhackbraten, Millionaersburger oder Superschlankeintopf, …

Continue reading „Wie Dich das Dunkle Reich verfuehrt“

Woran erkennst Du Fremdbestimmung

Wer lebt Dich?

Fuehl mal ganz tief in dich hinein, ob da drin wirklich noch du bist? Ob dort drin innerhalb deines Koerpers dein selbst ist, sich ausbreiten und entfalten darf? Oder spuerst du eine unangenehme Enge in der Brust? Eine Schwere, von der Last der fremden Energien, die Du erst noch gluecklich machen musst … .

 

Woran erkennst Du Fremdbestimmung

.
Kaefig

.

Unser Verstand ist ein wundervolles Werkzeug. Oh ja, ich kann die Fragezeichen in deinem Kopf gerade richtig schoen durch den Bildschirm spueren. Ja, ein Werkzeug, nicht mehr und nicht  weniger. Derjenige, der da drin denkt, bist du. Allerdings leihen viele von uns staendig ihr Werkzeug aus und lassen andere damit herum fingern, ohne Ruecksichtnahme, ohne Gegenleistung, ohne Achtung. Da wird wahllos dein Werkzeug Verstand genommen, benutzt, missbraucht und manchmal gar nicht mehr zurueck gegeben. Andere bringen es irgendwann mal wieder, voellig von fremden Gedanken verdreckt, abgewetzt und mit dellen. Oder sie bauen heimlich einen Sender ein, ehe sie dir den Verstand zurueck geben. Und weil du dir selber noch wenig(er) wert bist, nimmt du deinen Verstand so zurueck und bist von jetzt an fremdgesteuert und fremdbeschmutzt.

.

Bist du dir bewusst, dass du entscheidest, was du denken willst?

Continue reading „Woran erkennst Du Fremdbestimmung“

Gestatten – mein Name ist das Dunkle Reich

Endlich schweigt es, dieses hinterhaeltige Biest einer Autorin. Immer nur Luegen ueber uns verbreiten und am warnen. Die Welt gegen uns aufbringen und unsere zahlenden und Leidend… aeh … -tragenden Kundschaft vergraulen. Wir wollen heute an diesem herrlichen Tag auf dieser Seite der Welt die Dinge einmal wieder in das rechte Licht ruecken.

.

Gestatten – unser Name ist das Dunkle Reich

OBSIDIJAR
Die Hauptstadt des Dunklen Reiches in der SpielWelt – OBSIDIJAR als Print in Shop

.

Wenn ich mich kurz vorstellen darf, mein Name ist Seth und ich bin autorisiert im Namen des Herrschers – Samrat Tenemore, des 1. – fuer das DUNKLE REICH zu sprechen. Uns sind ueble Geruechte zu Ohren gekommen, dass der Herrscher und seine Reichspolitik hier stark angeprangert werden und das wird Konsequenzen haben, fuer alle, die diesen Geruechten glauben schenken – und vor allem, die diese Geruechte verbreiten.

Continue reading „Gestatten – mein Name ist das Dunkle Reich“

Pass auf, dass Du Dir keinen Kukuckstraum einfaengst …

Traeume sind was herrliches, inspirierendes, suchtigmachendes. Etwas, was uns morgens aufstehen laesst und abends voller Vorfreude gluecklich einschlafen. Aber sie koennen auch ganz anders sein. Wenn Traeume sich gegenseitig konkurrieren, bekaempfen und sich wie die Streihaehne auseinander bringen …

Der Kukuckstraum

KUKUCKSTRAUM

Wenn sich zwei streiten, ist der Dritte genervt – in dem Fall Du. Und es kann schon mal passieren, dass sich Traeume gegenseitig nicht nur ins Abseits kicken, sondern gleich ganz ins aus.

Continue reading „Pass auf, dass Du Dir keinen Kukuckstraum einfaengst …“

Ich baue mir die Welt, widewidewie sie mir gefaellt – Die Macht von Energiefelder

Ok, ich gebe es zu. Es hat einen Vorteil ein pinselschwingender Bildvisionaer zu sein. Aber nur, weil jemand keinen Pinsel zur Hand hat, heißt das nicht, dass wir uns keine Bilder vorstellen duerfen. Die Faehigkeit, sein sehen zu verbessern (und hier ist nicht die Sehkraft gemeint, sondern die Vorstellungskraft) kann jeder trainieren.

Kinder haben sie noch, die Vorstellungskraft, aus nichts einen SpielPlatz zu machen. Einfach ein Stueck Schachtel zu nehmen und damit den ganzen Tag zu spielen. Sandkuchen backen, der nicht schmeckt, aber ein Gefuehl vermittelt, wie es geht. Da wird schon mal eine alte Bretterbude zum Palast und ein verwachsener Baum zum maechtigen Baumhaus, mit Zug- und Haengebruecke, Schaukeln und Vorratslager versteht sich.

In dem Post Die Macht der Kindheitstraeume ging es darum, wann wir aufgehoert haben, diese Vorstellungskraft zu nutzen. Heute geht es darum, diese Kraft zu trainieren.

Die Macht der Energiefelder

Spielweltv3-Luft

Als Kind war die Welt noch in Ordnung, wir sahen alles, was wir wollten. Große Palaeste, schnelle Autos

Continue reading „Ich baue mir die Welt, widewidewie sie mir gefaellt – Die Macht von Energiefelder“

Angst und wie sie unser Leben beherrscht

Heute moechte ich ueber ein Thema schreiben, dass sehr unangenehm ist, sehr dominant, sehr beherrschend. Es ist wie eine bleierne Decke, die sich auf uns legt, uns einengt, den Atem abschnuert. Unser Puls beginnt zu rasen, die Knie zittern und wir wollen mit aller Gewalt raus aus dieser Situation.

Die Angst und wie sie unser Leben beherrscht

Als kleine Kinder hatten wir Angst vor dem schwarzen Mann oder dem Monster unter unserem Bett. Vielleicht auch noch vor dem Schrankgnom, der sich zwischen unsere Kleidung versteckt haelt und uns auflauert. Drei fiese Gestalten, die Mama und Papa vertreiben mussten. Sie mussten unter unser Bett kriechen und in den Schrank schauen, ob sich die Monster nicht heimlich dort drin versteckt hielten. Mama und Papa schauten nach. Sie fanden nichts und dennoch glaubten wir ihnen kein Wort und beharrten darauf, dass die Lampe in der Nacht brennen blieb. Warum eigentlich? Warum hatten wir so große Angst vor diesen kleinen dunklen Gestalten?

Oder war es die Angst vor etwas ganz anderem?

Continue reading „Angst und wie sie unser Leben beherrscht“