über mich

Wer bist du?

Wenn du bezweifelst, dass

  • du ein Opfer der Umstände bist,
  • dass andere für deine Gedanken und Gefühle verantwortlich sind,
  • dass Erfolg und Luxus der Schlüssel zum Glück sind,

dann bist du hier beim Onlinetraining von Gefühle verstehen lernen richtig.

.

Hallo Inghros, mein Name ist Andrea R Walla.

Mit neunzehn Jahren hatte ich ein fundamentales AHA-Erlebnis. Ich habe meine Bankausbildung mit dem besten Ergebnis seit Bestehen meines Arbeitgebers abgeschlossen. Saß in meiner eigenen Wohnung, hatte Freunde, einen unbefristeten Arbeitsvertrag ein geregeltes Einkommen …

… und wollte mir den Stecker ziehen. Normalerweise kamen depressive Gedanken bei mir hoch, weil das Umfeld negativ war. Noch niemals zuvor in einem absoluten Glücksmoment. Dieses Erlebnis hat mich dermaßen erschreckt und fasziniert zugleich, dass ich mich auf die Suche gemacht habe, nach der Welt der Gefühle. Der Teil in uns, der als Unterbewusstsein bekannt ist und für viele ein großes Mysterium ist, weil wir es nicht erforschen können. Und dennoch, beherrscht es unser Leben jeden Tag. Ohne das Unterbewusstsein könnten wir nicht leben, weil es alle Körperfunktionen übernimmt und reguliert. Zudem filtert es alle Eindrücke, die über unsere Sinneskanäle Hören, Schmecken, Riechen, Tasten und Sehen jede Sekunde auf uns einprasseln und blendet uns in unserer Wahrnehmung nur das ein, was für uns relevant ist. Gefällt uns nicht, was wir sehen, liegt es an unserer Einstellung – unserem Fühlen, Denken, Handeln und Interpretieren der äußeren Welt – nicht an der Welt an sich.

Die letzten zwanzig Jahre drückte ich meine Emotionen in Bildern aus, verschlang an die tausend Bücher über Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie, Neurowissenschaften, Quantenphysik, Denken, … buchte diverse Coachings und schrieb mir mein Gedanken und Gefühlsleben in Form von Fachartikel und Geschichten von der Seele. Seit ein paar Jahren schreibe ich Bücher im Genre Thriller, Fachbuch und Fantastik. Thema ist immer Bewusstsein, Gedanken und Emotionen. Aktuell arbeite ich an einer fantastik Romanreihe: Das Schloss der Träume. Ich unterscheide darin in Inghros (bewusste Protas) und Swelom (unbewusste Protas). Die Handlung spielt im Unterbewusstsein und erklärt emotionale Zusammenhänge als fantastische Geschichte in einer Welt der Lichter und Schatten.

Mein heutiges Wissen über die Welt der Gefühle und Gedanken basiert auf eigene Erfahrung und Tests von Praxistauglichkeit der Bücher, die ich gelesen habe. Ich begebe mich in die Emotion, schaue mich darin um, erkenne meine Gedanken und suche einen Ausweg. Dabei ist es zweitrangig, ob mein Kapital drauf geht oder ich mich lächerlich mache. Mein Ziel ist es, aus der Projektion meiner Gedanken auszusteigen, mich zu reflektieren, mein selbst in der Welt zu erkennen und meine Fähigkeiten bewusst einzusetzen, die Schöpferkraft genannt wird. Wir erschaffen mit unseren Gedanken jeden Tag unsere Realität. Entweder durch unsere anerzogenen Muster und Glaubenssätze, die wir unbewusst denken und nach denen wir unbewusst handeln. Oder bewusst von unseren Erkenntnissen, positiven Emotionen, Zielen, Wünschen und Träumen geleitet.

Nachdem mir mein Leben lang Menschen begegnet sind, die mir ihre Probleme erzählt haben und ich die Zusammenhänge von Ursache und Wirkung erkennen konnte, erfreute es mich jedes Mal, wenn sie ihren Kurs korrigieren konnten. Selbst diejenigen, die mich ablehnten, fingen nach unserer gemeinsamen Zeit an, über sich hinauszuwachsen. Dabei lege ich keinen Wert auf Anerkennung. Ich möchte nicht, dass meine Teilnehmer sagen: „Die Andrea hat mir geholfen.“ Ich möchte, dass sie ihre eigene Macht erkennen und sagen: „Ich habe das geschafft! Und wenn ich das kann, dann schaffe ich noch viel mehr.“ Weil es keine Rolle spielt, ob ich, ein anderer Coach oder eine Begegnung der Auslöser war. Es ist immer eine Verkettung von allem und irgendwann kommt der Tropfen, der das emotionale Fass zum Überlaufen bringt und alle Erfahrungen und Erinnerungen brechen plötzlich auf, damit ein Wunder passieren kann. Daher beschloss ich mich 2018, das ganze Wissen in Form dieses Onlinekurses anzubieten. Ich liebe es, mich Woche für Woche in ein Thema fallenzulassen, meine Gedanken und Gefühle zu erforschen und mit neuen Erkenntnissen daraus zu erwachen.

Wenn ich die reale Welt betrachte, dann sehe ich einen lebensbunten Ort, an dem viele Lebenslichter strahlen. Manche Stellen sind dunkel, weil sie vom Rauch der Angst verdeckt werden. Viele haben diese Stellen schon aufgegeben, aber ich glaube nicht an ein Aufgeben. Ich glaube daran, dass jeder glücklich sein kann, wenn er das notwendige Wissen, die Bedienungsanleitung, an die Hand bekommt, selbst zu erstrahlen. So wie meine Mutter, die sogar mit über 70 noch anfing, ihre Einstellung zu ändern, um am Ende ein zufriedenes Leben zu leben.

.

Wenn dir mein Schreibstil gefällt und du dich hier in dem Text und auf den Seiten wieder erkennst, lade ich dich herzlich ein, Teil der SpielWelt zu werden. Einen Ort, wo du alles denken darfst, selbst das, was du dir (noch) nicht zutraust. 😉 

HerzLICHTE Grüße

Andrea

13 : 18 Hochformat

Mehr über mich und die SpielWelt erfährst du auch in meinem Verlag.

%d Bloggern gefällt das: