Was bedeutet Selbstverantwortlich sein? – Preview

Wir alle wollen in Wohlstand, Glück, Erfolg, Freude und Liebe leben. Solange wir jedoch nicht die Verantwortung über unser Leben übernehmen, werden wir das nie erreichen. Was bedeutet es jedoch selbstverantwortlich zu sein für ALLES, was uns begegnet?

.

#Du bist für ALLES in deinem Leben verantwortlich

Es war irgendwann im März 2019, als ich mit einer Freundin spontan entschied, bei einem Vortrag von Suzanne Grieger-Langer in Kempten in der Bigbox dabei zu sein. Termin war der 06.11.2019 und bis dahin schlummerte meine Karte schön in meiner Ereignisbox auf ihren Einsatz. Einen Tag vor dem Termin rief mich meine Freundin an und outete sich als „vergrippt“ und sie kann nicht mit. Großartig. Was passiert mit ihrer Karte? Verfallen lassen ist nicht, also Ersatzbegleitung auftreiben. Was für manche in Stress und Panik ausartet, bedeutete für mich, vier Personen fragen, die überhaupt infrage kommen. Denn kaum jemand aus meinem Bekanntenkreis kennt die Rednerin und ihr Programm gegen Pfeifen, Psychopathen und einen selbstverantwortlichen Umgang, um im Leben weiterzukommen. Ich telefonierte also am Abend mit einem Freund, der jedoch verhindert war und selber erst einen Ersatzmann auftreiben musste. Am Tag des Vortrages kam am Vormittag seine Information, dass er mit möchte, aber noch nicht alle erreicht hatte. Er meldet sich. Und da ich mit Arbeit beschäftigt war, rückte der Abfahrtstermin immer näher.

Um 18:45 Uhr sagte er mir ab, die Uhrzeit, in der wir starten mussten, um rechtzeitig anzukommen. Was tun? Nochmal eine Runde fragen? Ich startete spontan einen letzten Anruf und sagte zu meinem Bekannten: Wenn du heute dein Leben positiv verändern willst, dann sag jetzt spontan ja. Zehn Minuten später fuhren wir nach Kempten, um die zweite Karte abzuholen und uns inspirieren zu lassen. Meine Begleitung gehört zu den Persönlichkeitsprofilen, die alles besser wissen, vor allem, was andere alles falsch machen, anstatt selbst zu reflektieren und Verantwortung zu übernehmen. Daher war es doppelt spannend für mich, wie er auf den Vortrag und die Show reagiert. Positiv. Jedoch sind die jahrelangen Gewohnheiten, andere für seine Gefühle und Umstände „verantwortlich“ zu machen, so stark, dass der Input der Trainerin ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Warum erzähle ich dir das?

Was hat das mit Verantwortung zu tun? Ich kann doch nichts dafür, dass meine Freundin krank wird und dass ihre Eintrittskarte verfällt. Und trotzdem bin ich verantwortlich, weil es meine Umstände sind, die ich erschaffe. Daher reden wir heute über die unangenehmen Seiten der Verantwortung, denn wir alle wollen unser Glück in die Hand nehmen. Aber wenn das Unglück an die Tür klopft und das wird es eines Tages, heißt es oft: Bin nicht zuständig. Und genau das ist der Fehler, der dich im Leben blockiert.

.

Eine Lektion der Verantwortung

Es war kurz nach Weihnachten 2018, als ich von meinem Leben Antworten wollte und die volle Verantwortung für mein Leben übernahm. Hatte ich zuvor schon viel dazu beigetragen, gab es noch Unsicherheiten über Wahrnehmung und Realität, die mich hemmten. Es klang in den realistischen Ohren meiner rational denkenden Anteile nach wie vor nach Realitätsverleugnung, dass jeder seine Wahrnehmung erschafft. Um diesen Anteilen und Verstandesmustern Herr zu werden, begab ich mich auf eine Reise zu mir selbst und verinnerlichte das Wissen, weil ich spürte, dass da ein Teil in mir ist, der mich ausbremst und hindert. Und ich wollte wissen, was das ist.

Ab diesem Zeitpunkt nahmen meine unangenehmen Gefühle zu und ich lernte die dunkle Seite in mir kennen. Das erste, was zum neuen Jahr passierte, war, dass sämtliche Aufträge von Kundenseite storniert wurden, sämtliche Umsatzzahlen in den Keller rauschten und ich plötzlich auf der roten Liste vom Geld stand. Meine Freunde und Kontakte hatten kaum Zeit und vertrösteten mich auf unbestimmte Zeit. Egal, wen ich für Unternehmungen fragte, sagte bis auf zwei Ausnahmen ab. Ich erlebte dieses Jahr eine Welle an Versprechungen, Absagen, Versprechungen, Absagen, Versprechungen, Absagen, bis ich finanziell am absoluten Ende war und nicht mehr wusste, wie es weitergehen sollte. Ich hatte keinen Plan und wurde mit Ängsten konfrontiert, von denen ich gar nicht wusste, dass sie überhaupt in mir waren. Existenzängste, Verlustängste, Versagensängste und Ängste eines Teiles, der als Kind so traumatisierte wurde, dass er nicht leben wollte.

Was für dich nach einem Albtraum klingt, war für mich die Chance, genau jene Schattenanteile in mir kennenzulernen, die mir unbewusst waren und mich blockierten. Und mein ganzes Wissen auf Praxistauglichkeit überprüfen und anwenden.

Und jetzt die Quizfrage: Wer ist verantwortlich, wenn du dich in Schwierigkeiten befindest und beschissen fühlst?

Die Wirtschaft? Der Staat? Die schwierigen Kunden? Der launische und knausrige Chef? Unzuverlässige Freunde? Das Geld? Eine traumatische Kindheit? Die oberen Zehntausend, die nicht wollen, dass die Bevölkerung sich entwickelt?

Wen machst du für deine Umstände verantwortlich? Wem würdest du in so einer schwierigen Situation von deinem Problem erzählen und jammern? Mit wie vielen Personen würdest du deine schwierigen Umstände besprechen und auf die „anderen“ schimpfen? An wie viele Türen würdest du panisch klopfen und um Hilfe betteln? Wie schnell würdest du aufgeben und dich sofort wieder in den sicheren Hafen eines Angestelltenverhältnisses begeben? Panische Aktionen ausführen, um Geld aufzutreiben? Wie schnell würdest du dich klein machen und dir einreden, „Ich habe es versucht, aber die Welt ist so gemein!“ Stell dir die Situationen mit allen Sinnen vor. Du hast keinen Cent mehr in der Tasche und keine Ahnung, wie du an Essen rankommst. Was macht das mit dir? Welche Versagensängste kommen hoch? Welche Selbstzweifel am Leben? Wie oft würdest du nächtelang wach liegen und Gott anbetteln? Wie würdest du mit der Angst umgehen? Könntest du auch dafür die 100 % Verantwortung übernehmen?

.

Was bedeutet Selbstverantwortung?

Ich wiederhole meinen Satz zu Beginn: Du bist für alles Verantwortlich in deinem Leben.

  • Wenn dein Chef dich anschnauzt, bist du verantwortlich, wie du damit umgehst.
  • Wenn dein Mann, deine Frau dir Vorwürfe macht, bist du verantwortlich, wie du damit umgehst.
  • Wenn der Kunde absagt, bist du verantwortlich, wie du damit umgehst.
  • Wenn du kein Geld hast, bist du verantwortlich, wie du damit umgehst.
  • Wenn deine Freunde keine Zeit haben, bist du dafür verantwortlich, wie du damit umgehst und wie attraktiv du für deine Freunde bist.

Das einzige, wofür du nicht verantwortlich bist, ist das Denken, Reden, Fühlen und Handeln deiner Mitmenschen. Das ist deren Verantwortung.

Was bedeutet das? Wenn es uns gut geht, dann fällt es uns leicht, verantwortlich für das Gute zu sein. Es läuft ja. Die Freude ist groß, dass unser Leben wunderbar ist und wir uns alles ermöglicht haben. Kaum verfliegt der Glitzerponystaub und die Welt geht unter, wollen wir für das Negative im Leben keine Verantwortung übernehmen. Aber auf diese Weise funktioniert ein glückliches Leben nicht, denn du bist auch dafür verantwortlich, was dir NICHT gefällt. Und es wäre Lebensnotwendig, diese Verantwortung zu übernehmen.

Wen du für deine Gefühle und Probleme verantwortlich machst, den gibst du die Macht über dein Leben. Wenn du jeden Tag

.

.

.


Der gesamte Artikel beinhaltet 3653 Worte

  • Ein Notfallplan, wie du aus schwierigen Situationen herauskommst.
  • Wie du selbstverantwortung übernimmst.
  • Welchen Nutzen eine herausfordernde Situation für dich hat. 
  • Den Artikel als Podcast.

.

Schalte den ganzen Artikel frei und

starte mit deinem Onlinetraining,

um selbst über dein Denken, Fühlen und Handeln und damit über dein Leben zu bestimmen. 

 

Der Kurs beinhaltet:

  • zahlreiche Videos,
  • Podcasts der Artikel,
  • Anleitungen,
  • Checklisten,
  • Ebook: Die Welt der Gefühle,
  • Und das Wichtigste: Eine tägliche Erinnerungsmail an deine Großartigkeit! (Mo – Sa, da Sonntag die Artikelerinnerung folgt). Rund 312 Mails pro Jahr. Kein Training nutzt, wenn du es nicht umsetzt. Und wer dabei ist, bekommt jeden Tag von mir Motivation frei Haus mit Aufgaben, Hinweisen und Inspiration, die berühren und tiefer gehen.
  • Sei dabei und lass uns gemeinsam die Welt verbessern, weil dein wertvolles Licht ein wertvoller Beitrag für uns alle ist. 

 

.

 

Du willst nur die tägliche Motivation um an dir zu arbeiten?

Für nur einen Euro am Tag, 365,00 € im Jahr, bekommst du deine tägliche Erinnerung an deine Großartigkeit.

 

Du bist schon im Training?

Ganzen Artikel findest du mit deinem gewohntem Passwort hier: 

.

.

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: