Reden wir einmal Klartext über Gefühle …

Wie ist das so mit Dir und Deinen Gefühlen? Wunderst Du Dich auch, dass Du soviel hassen kannst, wie Du willst und das Gefühl dennoch nicht los wirst? Der Moment, wenn Du vor Wut etwas zertrümmerst und Dich danach trotzdem nicht besser fühlst? Oder wenn Dich die Liebe wiedereinmal überrollt und dann einfach wieder verschwindet?

.

Reden wir einmal Klartext über Gefühle …

.

Gefühle sind das Wundervollste, was wir Menschen fühlen können und zugleich das Schlimmste, wovor wir Angst haben. Sie sind der Grund, warum wir am Leben sind und immer mehr von dem Adrenalin-Rausch haben wollen und zugleich auch das Hindernis, das uns am liebsten in ein finsteres Kellerloch flüchten lässt. Glücksgefühle lassen eine Stunde in Sekunden an uns vorbeirauschen und Panikattacken den Tag niemals enden.

Sie beflügeln uns und treiben uns in den Wahnsinn. Sie kommen und gehen wie der Wind, sind unbeständig und doch laufen wir ihnen wie kleine Süchtlinge hinterher. Sie lassen uns unglaubliche Herausforderungen überwinden und treiben uns zu Handlungen, die fast schon Psychopathen-Ausmaß annehmen. Sie verstecken sich vor uns und schlagen gnadenlos aus dem Hinterhalt zu. Sie machen uns stark und halten uns klein. Sie machen aus uns ein Vorbild und einen Narren und doch können wir nicht ohne sie leben:

.

Ein paar Fakten rund um das Thema der unsichtbaren Gefühlswelt:

.

  • Du kannst Gefühle nicht teilen. Egal, wie oft Du es versuchst, Du kannst sie niemals wie einen Gegenstand weiterreichen.
  • Gefühle halte Dich so lange fest, bis Du bereit bist, sie zu fühlen und loszulassen.
  • Du kannst Gefühle nur fühlen. Das ist alles, was sie von Dir wollen.
  • Gefühle sind nicht in Dir! Du befindest Dich in der Schwingung des jeweiligen Gefühls. Geh einfach aus dem Gefühl hinaus, indem Du Dich bewusst entscheidest, Dich anders zu fühlen. Oder …
  • … lache. Lache einfach los, künstlich gezwungen. Es hebt die Stimmung und endet in einem herzlichen Lachen, das Dich ordentlich durcheinander schüttelt und Klarheit bringt.
  • Gefühle folgen der Materie. Straff die Schultern, richte Dich auf, lächle und das negative Gefühl wird sich in Deinem Körper ins Positive verändern.

.

  • Angst ist nur ein Umhang unter dem Dich das Gefühl der Angst versteckt hat. Erinnere Dich daran und nimm ihn einfach ab, dann hört die Angst auf, Macht über Dich zu haben.
  • Neid ist ein Reich, das Du irgendwann betreten hast. Du bist den Neid in sein Reich gefolgt und glaubst, weniger wert zu sein. Sobald Du Dich an Dich selbst erinnerst, kannst Du sein Reich augenblicklich wieder verlassen.
  • Egal, wie sehr Du einen anderen Menschen hasst, Du bist der- oder diejenige, der/ die in dem Gefühl gefangen ist. Egal, wen Du hasst, dieser Mensch wird sich trotz Deines Hasses prächtig amüsieren, weil er Dir nicht in das Gefühl folgt. Also lass den Hass los, denn …
  • … Du hast keine andere Wahl, als Dich im Gefühl der Liebe zu bewegen, willst Du ein liebevolles Leben erfahren. Egal, wie sehr Dich jemand verletzt, wenn Du Dein Leben verbessern willst, liebe ALLES und bleib im Gefühl der Liebe. Es lässt Dich gut fühlen – wohin Du auch gehst.
  • Liebe nimmt Dich immer an wie Du bist. Die anderen Gefühle erfordern Deine Veränderung.
  • Es gibt nichts, wovor Du angst haben musst, da es sich nur um Gefühle handelt.
  • Kein Gefühl hat jemals einen Menschen umgebracht!
  • Du bist stärker als jedes Gefühl! Du kannst es aushalten und zulassen! Atme ruhig ein und aus.
  • Welches Gefühl hast Du schon lange nicht mehr gefühlt? Lass es zu, es hilft Dir, Dich zu entfalten!
  • Wovor läufst Du wirklich davon? Denk daran, es ist nur ein Gefühl.
  • Erst wenn Du alle Gefühle erfahren hast, bist Du wahrhaftig am Leben.
  • Liebe ist mehr, als nur Intimität. Du begegnest ihr jeden Augenblick, wirst von ihr getragen und beschützt. Du lebst in ihr, sie ist alles, was in Deinem Leben vorhanden ist.

.

  • Reichtum hängt nicht von Materie, Geld oder Besitz ab. Du kannst alles besitzen und Dich dennoch arm fühlen. Reichtum ist das Gefühl in Dir, das Du bewusst angenommen hast. Du hast dem Gefühl Reichtum erlaubt, sich durch Dich auszudrücken und zu fühlen. Wenn Du es noch nicht kannst, wäre die Frage angebracht: Warum hast Du vor dem Reichtum angst?
  • Kein Gefühl ist es wert sich zu schämen, mit einer Ausnahme: der Scham an sich.
  • Solange Du Dich noch ablenken musst, fühlst Du noch nicht.
  • Lauf keinem Gefühl hinterher, sie kommen von selbst zu Dir, wenn Du still wirst und einfach bewusst im jetzt da bist.
  • Frage Dich bei jedem Konflikt: Ist es Dein Gefühl oder das des anderen?
  • Frage Dich in jeder Situation Deines Lebens: Was fühle ich gerade?
  • Frage Dich in jedem unruhigen Augenblick: Welches Gefühl würde mir jetzt gerade gut tun?
  • Du musst nicht die Gefühle anderer annehmen oder leben. Du hast Deine eigenen Gefühle, die Du leben darfst.
  • Du bist nicht Dein Gefühl. Du bist das Wunder das es ausdrücken darf.

.

  • Mangel ist eine Illusion. Du besitzt einen Körper durch den sich der Gefühlsreichtum ausdrücken kann.
  • Glück findest Du in Dir sobald Du heraus findest, dass Du Dich jederzeit glücklich fühlen darfst – egal, wie die Umstände sind.
  • Du darfst Dich fühlen, wie auch immer Du fühlen willst. Niemand hat das Recht, Dich dafür zu verurteilen.
  • Höre auf, neidisch zu sein. Finde heraus, was Du in Dir brauchst, um die Gefühle fühlen zu können, die Du an anderen siehst.
  • Je mehr Du das Gefühl der Sicherheit loslässt, umso selbstsicherer wirst Du durch Dein Leben gehen.
  • Du hast eine Wunderwaffe, um Dir alle Gefühle zu geben, die Du jetzt brauchst: Deinen Verstand. Ob Du es Dir nur vorstellst oder in Wirklichkeit erlebst, Du wirst Dir jedes Gefühl mit seiner Hilfe ermöglichen können. Einfach, indem Du die Augen schließt und es in Deinem Verstand sehen kannst.
  • Nicht Gefühle bestimmen über Dein Leben. Du entscheidest, wie Du Dich überwiegend fühlen willst in Deinem Leben.
  • Gefühle sind ohne Materie machtlos, durch die sich ausdrücken können!

.

Lerne Deine Gefühle kennen, es lohnt sich.

Du kennst vermutlich nur Gefühle als Gesichter oder hast als Kind Karten vorgesetzt bekommen, wie Gefühle in anderen Menschen aussehen. Wie wäre es die Gefühle einmal aus der inneren Perspektive zu erfahren? Anstatt in dem Gesicht Deines Gegenüber zu lesen, wie er sich fühlt …

… wäre es nicht interessanter zu sehen,

was das Gefühl in Dir und mit Dir … macht? 

mehr auf www.spielWeltv3galerie.com

.

.

.#folgeDeinemHerzLICHT

#findeDeinebesondereFähigkeit

.

 

One thought on “Reden wir einmal Klartext über Gefühle …

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s