Kannst Du Dir vergeben?

Wie fuehlst Du Dich, wenn Du Dich im Spiegel betrachtest? Siehst Du all die Macken, die da sind?

Wie fuehlst Du Dich, wenn jemand Dir Fehler von anderen aufzeigt? Spuehrst Du alles, was Du falsch gemacht hast?

Wie fuehlst Du Dich, wenn Dich Dein Partner Kritisiert? Schmerzt es Dich, unvollkommen zu sein?

.

Kannst Du Dir vergeben?

.

vergebung

.

Wenn Du ein Foto von Dir anschaust, von damals, wie betrachtest Du es? Siehst Du die Macken? Das Uebergewicht? Die Augenringe? Die furchtbare Kleidung? Die peinliche Frisur? Die furchtbare Situation? Oder siehst Du sogar alles, was Du schon falsch gemacht hast, in Deinem Leben? Was Du bis heute nicht auf die Reihe bekommen hast? Wo es heute noch zwickt? Was Du bereust?

Ja, das ist eine Moeglichkeit sich selbst zu betrachten und heute bei jedem Foto pingelig genau zu ueberpruefen, ob es alle Speckroellchen und Augenringe kaschiert. Zwanzig tausend Selfies machen, bis ein Perfektes dabei ist, Dich unter Tonnen von Fassadenspachtel zu verstecken. Jedes Mal zuckst Du zusammen, wenn Du ein Foto von Dir siehst und siehst immer nur den Makel:

.

Mir gefaellt nie ein Foto von mir, ich bin nicht fotogen!

.

Ja, kein Wunder, wenn Du

Deine Vergangenheit ablehnend betrachtest. Jedes Foto erinnert dich mit Bravour genau daran, was bei Dir heute alles im Argen ist.

.

Wann bist Du endlich gut genug um Dir zu vergeben?

Nimm ein Foto von Dir in die Hand und betrachte es. Du kannst Dein eigenes Foto auch ganz anders betrachten – liebevoller.

Auf Deinem Foto von damals sind keine Makel, keine Flecken, keine Fehler, keine Augenringe oder Peinlichkeiten. Auf dem Foto von damals ist ein liebenswerter und mutiger Mensch. Ein Mensch, der mutig war und ausprobiert hat. Ein Mensch, der Traeume hat und Hoffnungen. Ein Mensch der Probleme hatte und sie gemeistert hat. Ein Mensch, der Freunde hatte, die ihm weitergeholfen haben. Ein Mensch, der Chancen wahr genommen hat und auch ignoriert. Ein Mensch, der Entscheidungen getroffen hat, um zu lernen. Ein Mensch, der dafuer gesorgt hat, dass Du heute genau da bist, wo Du bist.

Und bevor Du jetzt aufstoehnst, weil es schrecklich ist, siehst Du den Menschen jeden Tag im Spiegel, der aus dem Heute ein wundervolles Morgen machen kann. Du kannst Dich jedes Mal kritisieren, wenn Du in den Spiegel schaust, oder ein Foto betrachtest. Du kannst Dich selber nieder machen und verletzten, auf Deine Fehler herumreiten und Dich weiterhin foltern und Quaelen – Tag fuer Tag. Du kannst Dich selbst ernidrigen und verachten, anspucken und wie Abschaum und Dreck behandeln. Du kannst Dich tadeln, weil Du wieder etwas falsch gemacht hast, dir selbst eine runter hauen, weil Du zu dumm bist. Du kannst Deine Traeume begraben und Dich selbst verleugnen. Du kannst jeden Tag wieder all das schreckliche tun (und hier lesen, was mit Deinem inneren Kind geschieht, wenn Du es tust! Aber ACHTUNG, nichts fuer zarte Gemueter!).

Oder Du begreifst, dass es Zeit wird, Dir zu vergeben.

.

Dein juengeres Ich wusste nichts von dem, was Du heute weißt.

.

Es hat genauso blind und impulsiv Entscheidungen getroffen, wie Du heute. Es konnte nicht hellsehen und es konnte es mit Sicherheit „nicht besser wissen“! Sonst haettest Du es besser gemacht. Da ist ein Mensch, dem Du alles heute verdankst. Weil dieser Mensch es damals fuer eine gute Idee hielt, ungesund zu essen, oder zu viel fernzusehen, wenig Sport zu mache, nicht mutig genug gewesen zu sein, Fehler gemacht zu haben. Nur ein Mensch, der Du damals warst.

Sieh Dir Dein Foto von damals ganz genau an und jetzt stell Dir Deinen besten Freund oder beste Freundin auf diesem Foto vor. Wuerdest Du sie genau so betrachten? Wuerdest Du sie verurteilen fuer alles, was sie falsch gemacht haben? Fuer ihr Aussehen? Ihre Figur? Ihre Entwicklung? Wuerdest Du sie jeden Tag beschimpfen und ernidrigen? Oder wuerdest Du Deinem besten Freund oder Deiner besten Freundin weiterhin zur Seite stehen? Ihnen Mut zusprechen, an sie glauben und einfach helfen?

.

Wann kannst Du Dir endlich vergeben?

Hast Du es schon mal versucht? Hast Du schon mal versucht, Dir selbst zu vergeben, was Du Dein Leben lang zu Dir gesagt hast? Hat es sich im ersten Moment scheiße angefuehlt? Beaengstigend? Hast Du keine Luft mehr bekommen und den Boden unter den Fueßen verloren? Hast Du geweint? Wie lange hast Du es ausgehalten, dieses Gefuehl, wenn Du realisierst, was Du Dir selbst jeden Tag antust? Eine Minute? Zehn Minuten? Zehn Sekunden? Hast Du es ausgehalten – oder sofort weggedrueckt?

Das ist Vergebung. Es wird nicht von einer Sekunde auf die andere gut und alles ist vergeben und vergessen – weitermachen, wie bisher. Vergebung ist ein Prozess, der damit beginnt, zu realisieren, wie Du Dich selbst jeden Augenblick behandelst und in dem Augenblick endet, indem Du fuer immer die Augen schließt. Vergebung setzt eine Gefuehlswelle in Dir drin in Gang, die Dich tagelang aus der Bahn wirft, traurig macht, wuetend und verletzlich. Es ist ein Gefuehl dessen Intensitaet Du vergessen hast und es heute wegdrueckst und mit Konsum oder Fernsehen betaeubst, um den Schmerz nicht fuehlen zu muessen. Und Du hast Angst, angst davor, diesem Gefuehl hilflos ausgeliefert zu sein, angst davor, dass es Dich umbringt.

.

Wann kannst Du endlich vergeben?

Vergebung ist ein Gefuehl in Dir drin, das Du von jedem Menschen geschenkt bekommst, der Dich verletzt. Denn Vergebung kannst Du nur fuehlen und erfahren, wenn Du zu vergeben hast. Niemand will Dir weh tun, oder erwartet, dass Du ein Leben lang leiden musst. Du bekommst diese Erfahrung, weil Du Vergebung kennen lernen darfst. Alle unsere Gefuehle koennen wir nur erfahren, wenn wir sie zulassen. Und Zulassen koennen wir in Zwischenmenschlichen Begegnungen. In Friedenszeiten wissen wir nicht, was Frieden ist, daher brauchen wir Krieg, um zu erkennen, was Friede bedeutet. Die Liebe wissen wir nicht mehr zu schaetzen, wenn sie alltaeglich geworden ist, deswegen brauchen wir den Neid und die Eifersucht, um sie zueinander neu zu entdecken. Und genauso brauchen wir den Schmerz der Traurigkeit um Vergebung kennen zu lernen.

Es ist nur ein Wort, aber dieses Wort „Vergebung“ aendert Dein ganzes Leben. Du bist die Summe Deiner Anteile, Deiner Erfahrung, Deiner Vorstellungen, Deiner Erinnerungen und wenn Du anfaengst, Dich zu lieben, lernst Du, Dir zu vergeben.

.

Vergib Dir, und werde ganz, um mit Deinen Traeumen zu fliegen.

.

SpielWelt – folge Deinem HerzLicht

.

spielwelt-traumwaechter-fineart
Neu, als FineArt und im Kalender im Shop

.

.

Dieser Blog ist zusammen mit dem WebBook SpielWelt® ein neuartiges Konzept Dein Unterbewusstsein -in dem Deine Faehigkeiten und Gaben schlummern – kennen zu lernen. Mehr Informationen auf www.spielweltv3.com

.

.

 

cropped-cropped-markenlogo-walla-spielwelt-e1411154532143.jpg

 

 

.

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: