Was willst du in Deinem Leben verwirklicht haben?

Ich habe frueher alles gemalt, was mir so durch den Kopf ging. Themen um aufzuklaeren und auch zu erfreuen. Aber auch Themen, um wach zu ruetteln, bis … . Naja, bis mir klar geworden ist, das alles, worauf ich meine Aufmerksamkeit lenke – wahr wird.

.

Was also willst Du in der Welt verwirklicht haben?

.

Diesen Post gibt es heute ohne Bild.

Warum? Weil ich Dir Deine Entscheidung lasssen moechte und das hier heute nur poste, um Dir etwas zu erklaeren. Du sollst frei von Bildern Deine eigene Entscheidung aus Dir selbst heraus treffen, wenn Du am Ende angekommen bist.

Ich schrieb zu Beginn, frueher habe ich alles gemalt, was in mir Ausdruck suchte. Alles – Positiv, wie Negativ. Im Laufe der Zeit, als ich mich immer intensiver mit der Quantenphysik und den Auswirkungen meines Denkens befasst habe, fielen einige Bilder von mir der Vernichtung zum Opfer.

Nicht, weil sie schlecht gemalt waren, oder in schlechten Materialien – Nein. Sondern, weil ich das gemalte Bild nicht verwirklicht sehen wollte!

Ganz richtig gelesen. Ich wollte das, was ich da gemalt habe, nicht in die Welt bringen. Ich will das Gegenteil in der Welt haben von dem, was ich da gemalt hatte. Also habe ich das Bild vernichtet und statt dessen das Gegenteil gemalt. Ich ueberlege mir heute noch sehr genau, was ich male. Denn alles, was ein Bild erhaelt, hat eine Form der Materie angenommen, die wachsen kann. Ich erklaere es Dir.

Als Mutter Theresa auf eine Anti-KriegsDemo eingeladen wurde, sagte sie:

Ich gehe nicht auf eine Anti-Kriegsdemo. Wenn ihr aber ein Friedensdemo veranstaltet, bin ich gerne dabei.

Was meinte sie damit? Das Unterbewusstsein reagiert weder auf das Wort „nicht“, noch auf „anti“. Beides sind Fuell-Woerter, die den Sinn des Satzes stehen lassen. Auf eine Veranstaltung zu gehen, auch wenn es eine anti-KRIEGS-Demo ist, bringt mehr Krieg in die Welt. Warum? Stell Dir vor, Du gehst auf eine Demo, wo hundertfach das Wort Krieg in großen Dicken Buchstaben prangt – davon ein kleines Anti. Was also glaubst Du, nehmen diese hunderte, oder tausende anwesenden Bewusstseine mit Dir zusammen wahr? Fühl hinein? Werdet ihr alle wirklich den Frieden in die Welt bringen, wenn ihr um Euch herum ueberall mit Krieg konfrontiert seid?

Oder ist es gar besser, eine Veranstaltung zu besuchen, wo ueberall das Wort Frieden steht? Oder Liebe? Hoffnung? Freiheit? Fuelle? Natur?

Eine weitere Ueberlegung? Kennst Du auch diese Profile von Menschen, die ueberwiegend Bilder von Tierquaelerei posten, weil sie dagegen sind und hoffen, so etwas dagegen zu tun? Fuehl mal, wie es Dir geht, wenn Du all diese Bilder siehst? Hast Du das Gefuehl, dass es einen Tier auf diesen Timelines gut geht und sie liebevoll mit Tieren umgehen? Oder hast Du mehr das Gefuehl, in einem Exklusiv-Club der Tierschaendung gelandet zu sein und suchst verzweifelt den Ausgang? Diese Menschen meinen es gut, aber sie lenken die ganze Aufmerksamkeit dadurch auf das, was sie ablehnen und fuettern damit genau das Gegenteil.

.

Willst du wirklich etwas in der Welt veraendern, dann sei „FUER“ etwas und hoer auf „DAGEGEN“ zu sein!

.

Wenn Du gegen etwas bist, dann ist es, wie wenn Du in einem Boxring stehst und das Gegenteil bekaempfen willst. Es wird sich wehren und so lange mit Dir um sein Ueberleben kaempfen, bis Du aufgibst, am Boden liegst oder es besiegt hast. Bevor Du diesen Kampf beginnst, solltest Du Dir klar werden, ob Du es ueberhaupt besiegen kannst? Kannst du alle Menschen daran hindern, Tieren weh zu tun? Nein. Kannst Du alle Menschen daran hindern, Kindern weh zu tun?  Nein. Kannst Du alle Menschen vom Krieg abhalten? Nein. Wenn Du den Kampf nur verlieren kannst, hast Du schon von Anfang an verloren – und verschwendest kostbare Lebenszeit.

Der leichtere Weg ist uns von vielen Vorbildern gezeigt worden. Bringe das in die Welt, was Du verwirklicht sehen willst. Kannst Du alle Menschen dazu bringen, Tiere zu lieben? Nein. Kannst Du alle Menschen dazu bringen, Kinder zu lieben? Nein. Kannst Du den Frieden in die Welt bringen? Ja. Du kannst beginnen, Frieden, Liebe und Freude zu bringen. Das Verteilen und weitergeben erfolgt dann von allen, die Dir helfen. Du kannst dazu beitragen, dass Tierliebe, Kinderliebe und Frieden und alles Gute in der Welt zunimmt, indem du das anderen vorlebst und verbreitest.

Du hast eine große Macht dank den Socialen Netzwerken. Du hast eine (oder mehrere) ganze Chroniken, die sich jeder Freund (die Oeffentlichkeit) anschauen kann. Du kannst an dieser Chronik alles verbreiten, was abschreckt und furchtbar ist. Immer weiter – ohne nachzudenken. Oder Du pflegst Dein virtuelles Heim genauso, wie Du Dein zuHause, Dein Auto, Deine Beziehungen, Deine … pflegst und verbreitest Frieden und Liebe,

.

damit sich jeder auch in Deinem virtuellen Leben wohl fuehlt.

..

.

Dieser Blog ist zusammen mit dem WebBook SpielWelt® ein neuartiges Konzept Dein Unterbewusstsein -in dem Deine Faehigkeiten und Gaben schlummern – kennen zu lernen. Mehr Informationen auf www.spielweltv3.com

.

Vielen Dank fuer Deine Wertschaetzung

.

cropped-cropped-markenlogo-walla-spielwelt-e1411154532143.jpg

.
SpielWelt® ist eine eingetragene Marke

 

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s