Warum eine kurze Affaire mit dem Zweifel auch gut sein kann

Es gibt so Tage, da flutscht es irgendwie nicht. Zu viele wirre Gedanken rauschen durch den Kopf, zu viele Ablenkungen, zu viel von allem, zuviel … Zweifel. Ob es denn ueberhaupt Sinn macht? Wozu? Und ueberhaupt, da kann doch noch … ? Ja, solche Tage gibt es auch fuer mich – und Frau wird es doch ab und an erlaubt sein, sich zu „verzweifeln“ und eine leidenschaftliche Affaire mit selbigen eingehen. Ok, unter Romantisch verstehe ich auch was anderes, als „Schatz, warum ist das Leben mit Dir immer so scheiß anstrengend?“ Aber Warum nicht? Ich frag ihn heute mal nach unserem Techtelmechtel, wenn er ganz besonders besaenftigt ist, was denn seine Beweggruende sind – und ob er nicht doch zu was gut ist. Und ja, ein „er“ hier in Germanien. Woanders kann DER Zweifel ja durchaus eine feminine Seite haben … . 😉

.

Warum eine kurze Affaire mit dem Zweifel auch gut sein kann

Zweifel+

.

Wie stellst Du ihn Dir vor? Diesen unbekannten Typ, der immer wieder in Deinen Gedanken herum spukt? Dieser Geist aus vergangenen Tagen, der Dich immer festhaelt und Dir seine Liebe ins Ohr saeuselt? Angekrochen kommt, damit Du ihm weiterhin Deine Aufmerksamkeit schenkst? Bei ihm bleibst und ihn bei allem unterstuetzt – auch, wenn das bedeutet, Dein Leben anzuzweifeln?

Ich stelle ihn mir hinterhaeltig und verschlagen vor. Ein Wesen in einem Kaputzenumhang, das mehr ein Schatten ist. Aber er hat viele Gesichter und je nachdem, auf was fuer einen Typ Du stehst, wird er Dir als Charmeur begegnen – oder sie – denn er ist ein fieser kleiner Gestaltwandler. Aber er hat auch seine Vorzuege und kann auch mal gut ohne Dich klar kommen …

.

Wozu ist der Zweifel gut?

Im Grunde koennte man meinen, den Zweifel braucht niemand, ueberfluessig und einfach nur laestig. Doch ich moechte heute mal seine Vorzuege ein wenig ins Rechte Licht ruecken, denn er hat durchaus seine Daseinsberechtigung. Sehe ich da jetzt wieder Fragezeichen im Gesicht? Ja, durchaus. Er ist nicht nur „laestig“ und ein Erfolgsverhinderer, sondern richtig angewendet aeußerst nuetzlich, aus dem ganz einfachen Grund: Wenn Du niemals etwas in Deinem Leben bezweifelst, wirst Du Dich nie veraendern! Gut, wenn Du einen Traum hast, den Du verwirklichen willst und an dem Traum zweifelst … nicht gut. Aber wenn Du in Deinem Leben  nicht weiter kommst und bisher Wahrheiten gelebt hast, die Dich hemmen, dann kann der Zweifel in Kombination mit der Suche nach Antworten Dein Leben um Lichtjahre veraendern. Der Zweifel kann ein Motor sein, Dein altes Leben zu verlassen.

.

Warum ueberhaupt Zweifeln

Es heißt immer, Zweifel und Sorge sollen aus dem Denken verbannt werden, weil sie blockieren und verhindern. Nun ja, wer den Schatten aus seinem Leben verbannt, der braucht nicht ueber die pralle Sonne und einen Sonnenbrand jammern. Alles ist zu irgendetwas gut, nur in der Ueberdosis ist es schaedlich. Und genauso ist eine gesunde Portion Skepsis und Zweifel durchaus angemessen, Dein vorhaben genau zu ueberdenken, ehe es in einer Katastrophe endet. Wenn Du ein Buch schreiben willst (oder irgend etwas anderes, was schon lange in Dir brennt), dann ist es nicht besonders Hilfreich an der Unternehmung selber von Anfang an zu zweifeln. Du faengst gar nicht erst an und traust Dir nichts zu. Dieser massive Zweifel verhindert, dass Du im Leben neue Erfahrungen machst und blockiert Dich vollkommen. Wenn Du jetzt aber schon ein Manuskript geschrieben hast, und an Passagen oder Textauszuegen zweifelst, dann kann der Zweifel hilfreich sein, besser zu werden. Wenn Du Selbststaendig bist und bei einer Arbeit Zweifel hast, kannst Du Dich verbessern, noch mal nachpruefen und bessere Arbeit abliefern. Er kann hier sogar motivieren und wirkt wie ein Schub. Dieser Zweifel ist gesund und kommt aus Deinem Inneren, Deiner Erfahrung, die weiß, so haut das nicht hin, wir muessen da noch nachbessern. Er hindert Dich nicht daran, zu tun, sondern unterstutzt dich.

.

Wie lange muss ich eigentlich zweifeln?

Zweifel ist etwas, der kann ewig dauern oder nur kurz. Wenn Du Dich selbststaendig machen willst, und daran zweifelst, von Deiner Selbstaendigkeit leben zu koennen, dann hast Du drei Moeglichkeiten. Du wirst sehr viel Ueberzeugungsarbeit an Dich leisten muessen, um ihn zu ueberwinden, ins kalte Wasser springen und Deine Erfahrung machen – ihn entweder bestaetigen oder widerlegen, oder nicht mehr ueber die Selbstaendigkeit nachdenken und es ganz fallen lassen. Es gibt aber noch eine Moeglichkeit. Aufhoeren zu zweifeln ist eine bewusste Entscheidung, und das darfst Du. Du darfst den Kerl wieder in Wueste schicken, wenn Du ihn  nicht mehr brauchst. Das verkraftet er. Er wir heulen und jammern und wehklagen, aber er (oder sie) hat im naechsten Moment schon wieder 10 andere am Rockzipfel haengen. 😉 Wenn Du sagst, du probierst es aus, dann kannst Du mit dem Zweifeln aufhoeren. Und genau darum geht es. Manchmal ist eine bewusste Entscheidung notwendig, mit dem Zweifeln aufzuhoeren und die Dinge einfach laufen lassen. Wenn Du eine Entscheidung getroffen hast, die Du tun willst, einen Traum, den Du erfuellen oder angehen willst, hat es keinen Sinn mehr, dann immer wieder die Entscheidung anzuzweifeln. Sich heute zu sagen, „Ich mache es!“, und morgen ganz anders, „Nein ich zweifle, ich glaube, ich lasse es wieder“, uebermorgen dann „Doch, jetzt probiere ich es!“, …  ist wie Gedanken-Tennis – ein netter Zeitvertreib, bei dem Du ganz viel Lebenszeit verschwenden kannst. Hast Du eine Entscheidung in Deinem Leben getroffen, ist es ein guter Zeitpunkt, den Zweifel zu verabschieden – und mit dem Vertrauen weiter  zu arbeiten und den Zweifel nur noch gelegentlich als Berater hinzuzuziehen, wenn es nicht weiter geht.

.

Was macht der Zweifel ohne Dich?

In Bars abhaengen und der kleinen „Miss Trauen“ nachstellen. Er macht sich in Deinem Leben so wichtig, dass Du glaubst, ohne ihn nicht leben zu koennen. Ihn zu brauchen, immer an ihn denken zu muessen. Dich immer sehnsuchtsvoll nach ihm verzehren und wenn er dann mal wieder da ist, willst Du ihn am liebsten los werden. Es ist eine einzige Hass-Liebe mit dem Zweifel, von der Du außer heiße Gedanken und Schwierigkeiten nichts hast. Wenn Du auf ein Leben als Bonnie und Clyde stehst (oder Clyde und Bonnie) dann ist der Zweifel wie fuer dich wie gemacht. Schmeiß Dich ran, ueberfall alle armen Menschen, die Dir begegnen, und klaue ihnen Aufmerksamkeit. Dann hau so schnell, wie moeglich ab, bevor sie von Dir Aufmerksamkeit zurueck haben wollen und einer Salve Beschimpfungen attakieren. Aber sei darauf gefasst, dass er (sie) dich jederzeit, rund um die Uhr mit anderen Zweiflern betruegt und bei ihnen auch ein und aus geht. Er ist unter den Zweiflern sehr begehrt und Du musst ihn teilen, ob Dir das gefaellt oder nicht. Wenn Du ihn dann inflagranti mit der schnippischen „Eifer Suechtig“ erwischt, brennt er gelegentlich erst mal mit ihr durch. Aber besonders liebt er die kleine „Miss Trauen“, da faehrt der Zweifel richtig auf und zusammen streuen die Gift und Galle aus. Also mach Dir keine Sorge, er kommt gut ohne Dich klar und weiß sich schon zu beschäftigen. 😉

.

Wie wirst Du den Zweifel wieder los?

Ok, Du hast die Entscheidung getroffen, etwas bestimmtes zu tun. Du hast Deine Arbeit ueberprueft (oder bist in Urlaub unterwegs) und willst jetzt den Zweifel, das Dein Vorhaben scheitert, Deine Haustuere auch wirklich abgeschlossen oder irgend sonstwas, los werden. Manche haben ja schon versucht, einen Privatdetektiv auf ihn anzusetzen. Ihn rund um die Uhr zu stalken und seine Schritte zu ueberwachen. Ein schwieriges Unterfangen, denn er kommt immer dann, wenn Du es nicht merkst durch die Hintertuer herein und breitet sich in Deinen Gedanken aus. Er macht sich einen Spaß daraus, Deinen Dedektiv zu beobachten und ihn verzweifeln zu lassen. Willst Du wirklich Deine Ruhe vor ihm haben, hilft erst Mal eine bewusste Entscheidung, ihn nicht mehr zu brauchen und nicht mehr zu zweifeln (Jaja, das gute alte Hausrezept – loslassen). Das wird ihn eine Zeitlang abschrecken – aber er wird immer wieder durch die Hintertür herein schleichen in Dein Denken, denn so leicht gibt er nicht auf. Er kann nicht anders, er ist der Zweifel, der alles anzweifelt – auch Deine Entscheidungen und sogar Deine Existenz. Das ist seine Natur, dafuer wurde er geschaffen. Gut zureden gefaellt ihm auch nicht, denn er meint es ja trotz allem gut mit Dir. Auch wenn er so eine scheußliche Kreatur ist, die in einem Luxusstrahlemensch mit Zahnpastalaecheln, steckst damit Du immer wieder vertraust.

Das, was wirklich hilft, ist – den Zweifel anzuzweifeln. Zweifle seine Existenz an und beobachte ihn selber. Wenn er auftaucht, dann aerger Dich nicht, sorge Dich nicht, lehn sein Bestechungsbierchen ab und beobachte ihn einfach. Schau, was er alles in Deinem Geist anstellt und sage: „Ah, da bist Du ja wieder Schatz. Schoen Dich zu sehen.“ Und dann sei einfach neugierig, was der Zweifel als naechstes tut. Zweifle nicht weiter an dem, was er Dir einfluestert, beobachte den zweifelnden Gedanken ganz „verliebt“. Das macht ihn rasend und er wird schreiend vor Dir davon laufen, denn so viel liebevolle Aufmerksamkeit macht ihm angst ;-)..

Spielweltv3-Schoepfer-k
Dein Unterbewusstsein nimmt alles wahr, was dich umgibt. Daher umgibt dich mit Schönheit und Wahrheit, um es zu beeindrucken. Mehr Zitate im Shop.

.

Dieser Blog ist zusammen mit dem WebBook SpielWelt® ein neuartiges Konzept Dein Unterbewusstsein -in dem Deine Faehigkeiten und Gaben schlummern – kennen zu lernen. Mehr Informationen auf www.spielweltv3.com

.

Vielen Dank fuer Deine Wertschaetzung

.

cropped-cropped-markenlogo-walla-spielwelt-e1411154532143.jpg

.
SpielWelt® ist eine eingetragene Marke

 

 

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s