Wovon Traeumst Du? (zur Blogparade „in welcher Welt willst Du leben?)

Wir haben alle Traeume, die wir in der Welt verwirklicht sehen wollen. Sehnsuechte, Hoffnungen und Wunder, die wahr werden und diesen blauen Planeten zu etwas noch viel wundervolleres machen sollen. Und oft genug verstecken wir unsere Traeume, begraben sie und lassen sie los aus Angst, aus Mangel oder aus Sorge, wie sie sich verwirklichen lassen.

Der liebe Matthias Wilke hat mich gefragt, ob ich bei seiner Blogparade mitmachen moechte: In welcher Welt willst Du leben? Wovon traeumst Du?

Sehr Gerne teile ich meinen Traum mit, um gemeinsam in der Welt etwas zu bewegen.

Traeume sind ja das zentrale Thema der Spielwelt. Die verschollenen und verschwundene Traeume in uns, die vom Dunklen Reich der Angst vertrieben wurden und eines Tages verschwunden sind (Zur alten Legende der SpielWelt, wie alles Begann). Daher mache ich selbstverstaendlich gerne bei dieser Blogparade mit und gebe meinen Traum weiter, auf das er mit den vielen anderen Traeumen im Traumgarten wachsen und gedeihen kann und die Welt mit seinem Licht erhellt.

Wovon traeumst Du?

Traum

.

Die wenigsten Menschen wagen zu traeumen.

Klingt erst mal seltsam, dennoch ist es so. Die Realitaet ist in vielen Koepfen so maechtig, dass sie gar nicht mehr wagen, groß und groeßer von einem besseren Leben zu traeumen. Sich das eigene Leben in den buntesten und schillerndsten Farben auszumalen ungeachtet davon, wann es wahr sein wird. Einfach zu traeumen und vertrauen zu haben – ob es jetzt Monate oder Jahre dauert. Denn es waren immer die großen Traeumer in unser Geschichte, die einfach mehr gesehen haben, als nur die Realitaet und unserer Welt Veraenderung, Moeglichkeiten und Inspiration gaben.

.

Spielweltv3-Leben1

.

Mein Traum fing schon im Kindesalter an, als ich sie sehen konnte, die strahlenden Lichter der Erwachsenen, die unter einem dunklen Schleier aus Angst und Zweifel verborgen sind. Die vielen Potenziale, die sich im Dunklen Reich verirrt haben und auf dem Gedankenkarussell ihre Runde drehen. Ich wollte nie so werden, und dennoch hat mich bald schon der Schleier ebenfalls ueberollt, doch meine Traeume konnte er mir nie nehmen.

..

Ich traeume davon, 

  • dass jeder Mensch seine Gabe und seine Faehigkeit, die er in sich besitzt frei entfalten darf, um unsere Welt erstrahlen zu lassen.
  • dass jeder Mensch in seinem Licht leuchtet und keine Angst oder Zweifel haben muss, nicht gut genug oder anders zu sein.
  • dass wir es eines Tages schaffen, den Wert in jedem Leben zu sehen und nicht in der Leistung und Erwartung.

.

Jeder von uns hat eine ganz besondere Gabe, einen Schatz in sich, den er/sie mitgebracht hat in dieses Leben.

Eine Gabe, die niemand sonst hat. Wenn wir alle unsere guten und besonderen Faehigkeiten nutzen und zusammen fuegen, koennen wir weit aus großartigeres erschaffen, als jemals zuvor in der Menschheitsgeschichte. Wir leben noch in einer Zeit, wo viele rein ums taegliche Ueberleben kaempfen muessen, und unser Wert nur an Hand von Leistung gemessen wird – nicht an dem Wert, der in jeden von uns schlummert und unsere Welt bereichert. Viele ehrbare Berufe, wie Autoren, Kuenstler, Illustratoren, Hausfrauen, Pfleger, Polizisten, Sozialdienste, Krankenschwestern, Reinigungspersonal, Naeherinnen, … aber auch Muetter oder Rentner/innen verdienen fuer ihre wertvolle Arbeit kaum genug, um davon zu leben. Sie bringen nach den Maßstaeben der Gesellschaft keine Leistung – was aber nicht stimmt. Sie bringen sehr viel mehr Leistung und Werte, nur werden diese nicht gesehen. Unsere Werte haben sich in unserer Welt so sehr von den inneren Werten entfremdet, dass wir sie voellig falsch definieren und zum Kampf und Wettbewerb erklaert haben. Aber ein liebes Wort ist kein Wettbewerb, Mitgefuehl ist kein Konkurrenzkampf, Naechstenliebe ist kein Angebot und Wertschaetzung keine bezahlbare Leistung. All das ist unendlich in uns allen vorhanden und diese Etraege sind so viel wertvoller, als jede Aktie auf diesem Planeten.

Ich traeume davon, dass die Welt eines Tages bereit ist, sich fuer das „andere“ zu oeffnen und aufhoert in Werten, Urteilen und Vergleichen zu denken. Dass wir es eines Tages schaffen, unser Bewusstsein zu erweitern und das Wohl und die Entfaltung jedes einzelnen Lebens moeglich ist – ohne abzuwerten – ohne die Arbeitsqalitaet in Manager ODER Putzfrau zu klassifizieren, sondern in UND. Denn jeder einzelne ist wertvoll, egal ob oben oder unten. Der Chef, der selber sauber machen muss, kann keine Firma leiten, nur das Team ermoeglicht ihm den Freiraum, das zu tun.

.

Ich traeume von einer Welt wo jeder frei entscheiden kann, wo und wie er sein Leben leben und sein Potenzial am Besten fuer die Welt einbringen kann.

Ich betrachte die Erde als unsere Firma, zu der wir alle gehoeren. Jeder einzelne ist genauso wichtig, egal, wie groß oder klein, dick oder dunn, Mann oder Frau, Alt oder Jung, Erfahren oder Unerfahren, Schwarz oder Weiß, Einwanderer oder Auswanderer, Eigentuemer oder Mieter, Angestellter oder Selbstaendiger, Mutter oder Kind, Pfleger oder Chef, Europaeer oder irgend ein anderer Kontinent. Wir alle tragen dazu bei, dass dieser Planet stagniert und zu Grunde geht oder sich entwickelt und wir mit ihm.

Wir koennen uns weiter hinter Mauern verstecken und mit dem Finger auf andere zeigen – fuer die naechsten  zehntausend Jahre. Oder wir uebernehmen die Verantwortung fuer unser Leben und schaffen gemeinsam eine Welt, von der unsere nachfolgenden Generationen sagen:

Ja, die damals haben etwas großes getraeumt und haben es gewagt, die Welt zu einem Ort zu machen, der einfach nur wundervoll und unglaublich fuer ALLE ist.

.

Wage es zu traeumen, denn Du bist der Traum eines großen Traeumers, der genau Dich haben wollte. Du traegst in Dir ein besonderes Licht, das nur Du erstrahlen lassen kannst, um die Welt damit zu erhellen. Du bist die eine Farbe, die in der Welt gefehlt hat.

.

Traumwaechter-k

.

Vielen Dank an Matthias fuer die Anregung und die Moeglichkeit, Teil dieser Blogparade zu sein. Jeder ist herzlich willkommen, mitzumachen und seinen Traum zu teilen, damit moeglichst viele Samen ihren Weg in die Welt finden.

.

Dieser Blog ist zusammen mit dem WebBook SpielWelt® ein neuartiges Konzept Dein Unterbewusstsein -in dem Deine Faehigkeiten und Gaben schlummern – kennen zu lernen. Mehr Informationen auf www.spielweltv3.com

.

Vielen Dank fuer Deine Wertschaetzung

.

cropped-cropped-markenlogo-walla-spielwelt-e1411154532143.jpg

.
SpielWelt® ist eine eingetragene Marke

5 thoughts on “Wovon Traeumst Du? (zur Blogparade „in welcher Welt willst Du leben?)

  1. Christine Radomsky schreibt:
    Vielen Dank dafür, dass Du uns die Welt Deiner Träume beschreibst, @SpielWelt. Dort kann jeder frei entscheiden, wo und wie er sein Leben lebt und sein Potenzial am besten fuer die Welt einbringt. Das finde ich wunderbar – für den einzelnen Menschen und unsere Welt. Wenn Dein und mein Traum von einer besseren Welt auch verschieden sind, haben sie eines gemeinsam: die freie Potenzialentwicklung eines jeden. Herzlichst
    Christine

    Gefällt 2 Personen

  2. Lieber Matthias, vielen Dank und sehr sehr gerne. Dann verbreiten wir mal unsere Träume und verteilen Sie in die Welt hinaus, dass sie fürchte tragen.
    HerzLichte Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

  3. Liebe Andrea, ein toller Traum. Den Gedanken – wie künftige Generationen auf uns zurückschauen werden – finde ich unglaublich schön und inspirierend. Vielen Dank für Deine Farbe, die Du dem gemeinsamen Traum mit diesem Beitrag gegeben hast 🙂
    Ich habe Deinen Beitrag schon auf der Aktionsseite verlinkt und werde ihn zusätzlich noch auf facebook teilen.
    Liebe Grüße
    Matthias

    Gefällt 2 Personen

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s