Wenn Deine Vergangenheit anklopft …

Eine Frage, lebst Du wirklich im hier und jetzt? Oder verfaellst Du oft in vergangene Situationen und durchlebst immer wieder Deine schlimmen Erlebnisse, die so furchtbar waren? Situationen, in denen Du dich geaergert hast, Du uebers Ohr gehauen wurdest oder andere ja so gemein zu Dir waren?

Wenn Deine Vergangenheit anklopft …

Vergangenheit

.

Kennst Du das?

Wie oft geschieht es Dir, dass Du wildfremden Menschen begegnest und Du dich sofort gut verstehst? Ihr unterhaltet Euch fast schon begeistert, redet ueber alles moegliche und es dauert nicht lange, da verfaellt ihr in Erinnerungen, wo ja so viel schief gegangen ist.

„Ach hoer mir auf, das kenn ich ganz genau. Mir ist mal das selbe passiert, … .“

Und schon wird in alten Beinahekatastrophen und alten Erinnerungen der Schuldzuweisung geschwelgt. Herzlichen Glueckwunsch, da hat soeben Deine Vergangenheit angeklopft und Du bist freudestrahlend durch die offen stehende Tuer gerannt und schnurstracks der Karotte hinterher – in ein „damals“.

Zu dem Artikel heute hat mich eine Begegnung verleitet. Ich werde gerade sehr stark mit meiner Vergangenheit konfrontiert, in Form eines Meschen, der mich an jemanden aus meinem schlimmen „damals“ erinnert, immer weiter redet und einfach nicht aufhoert, selbst, wenn ich am arbeiten bin. Bevorzugt ueber Negatives und boese Menschen aus alten Zeiten. Die Gegenwart ist jetzt so schrecklich, weil damals das und das passiert ist und deswegen ist es heute so. Kennst Du das?

Interessant ist, wie diese Vergangenheit regelrecht versucht mich einzulullen und von sich und seiner Richtigkeit zu ueberzeugen. Die anderen sind doch boese, und wenn ich nicht der gleichen Meinung bin, dann schmollt meine Vergangenheit sehr stark und schweigt ein paar Stunden – nur um dann erneut auszuloten, bei welchen Themen ich wieder aufspringe. Und schwupps bin ich wieder in dem Gedankenkarussell gelandet und denke nicht mehr an die Gegenwart, sondern kreise in tiefen laengst vergangenen Sphaeren. Im Grunde ist es ja nicht nicht schlimm, wenn die Vergangenheit an die Tuer klopft. Du kannst da schon mal ins Schwaermen und Schwelgen geraten, was Dir alles an Guten widerfahren ist. Dafuer ist die Vergangenheit ja da, Dich an das Gute zu erinnern. Sie klopft ab und an mal an Deine Tuer, um Dir in schlimmen Zeiten zu sagen, was Du schon alles geschafft hast und will Dir Mut machen. Doch darum geht es heute nicht, es geht um das Negative, das Dich noch belastet und in Form Deiner Vergangenheit immer wieder an Deine Tuer klopft. So lange, bis Du nicht mehr aufmachst, weil Du nicht mehr da bist – sondern endlich in der Gegenwart angekommen bist.

.

Wie erkennst Du Deine Vergangenheit

Seine Vergangenheit zu erkennen ist nicht leicht. Sie tarnt sich geschickt, um Dir ein vertrautes Gefuehl zu vermitteln. Haeufig als enger Freund oder Familienmitglied. Oft sind Familiengeschichte und Erfahrungen aehnlich, oder es sind gleiche Paralellen vorhanden, damit Du vertrauen fasst und Dich rundum wohl und vollkommen verstanden fuehlst von Deiner Vergangenheit. Bei den Gespraechen dreht es sich meist nur um Themen aus „guten“ alten Zeiten. Das Schuldspiel, Vorurteile, Verurteilungen, damit Du wieder in den Jammermodus verfaellst und fleißig bedauerst. Denn wenn die Welt da draußen boese ist, dann bleibst Du auf dem Gedankenkarussell sitzen und im Dunklen Reich gefangen. Ja, auch die Vergangenheit ist ein unwissender Handlanger des Dunklen Reiches. Denn Du sollst ja nicht in der Gegenwart landen – im Jetzt – dann wuerdest Du ja Deine Schoepferkraft entdecken und Dein Potenzial wecken.

Bist Du bereits in Gespraeche mit Deiner Vergangenheit verwickelt, achte genau darauf, wie Deine Gedanken abgezogen werden. Ich merke momentan sehr stark, dass ich immer wieder aus dem Jetzt heraus gerissen und auf Themen gelenkt werde, die lengst vergangen sind und die ich losgelassen habe. Wenn die Karotte noch zu Gut schmeckt, dann hast Du noch eine Zeitlang mit Deiner Vergangenheit „Kaffeekranzchen mit Karottenkuchen“. 🙂

.

Warum begegnet Dir Deine Vergangenheit

Es kann viele Gruende haben, warum immer wieder Deine Vergangenheit an Deine Tuer klopft und Dich daran erinnern will, was alles in Deinem Leben geschehen ist.

  • Du traegst noch einen Groll mit Dir herum.

Solange Du nicht verzeihst – Dir oder jemand anderen – wird die Vergangenheit dich immer wieder aus dem Jetzt holen und Deine Aufnerksamkeit auf Deinen Schmerz lenken. Achte einmal auf die Gesprache und Themen mit Deinen Bekannten und Freunden. Worueber redet ihr am meisten? Die Schoenheit des Augenblickes? Dankbarkeit? Freudvolle Erlebnisse und Situationen? Oder Situationen und Dinge, die Dir nicht gefallen und Dich geaergert haben? Wie ist die Qulitaet der Gedanken?

.

  • Du hardest mit Deinen Entscheidungen aus der Vergangenheit.

Jeder von uns ist fuer sein Leben selbst verantwortlich. Meine Vergangenheit, die mich gerade heimsucht, ist zu gutmuetig und kann nichts annehmen. Gleichzeitig erwartet Sie Hilfe von anderen und will aber nicht ihr Leben aendern. Ist ein Dilemma, fuer das sie selbst verantwortlich ist und eine Situation, in die sich selbst manövriert hat. Sie ist selbst in diese Situation gelangt, denn sie hat alle Entscheidungen bis zum heutigen Tag auch selbst getroffen. Genau, wie ich und wie Du. Jeder Deiner Entscheidungen – bis zum jetzigen Augenblick – hast Du selbst getroffen. Auch die Entscheidung, diesen Blog zu lesen und Anregungen zu erhalten, Dein Denken zu hinterfragen. Nicht die schweren Situationen von Außen haben Dich hier her gezwungen, Du bist verantwortlich. Denn selbst dann, wenn von Außen Chaos auf Dich einstuerzt, triffst Du Entscheidung, was Du „jetzt“ damit machst.

.

  • Du machst andere fuer Deine Situation verantwortlich, in der Du Dich befindest. 

Nochmal, niemand ist fuer Dich verantwortlich, nur Du selbst. Klingt im ersten Moment beaengstigend, aber nur dann, wenn Du das begreift und verinnerlichst, hast Du die Macht, etwas zu aendern. So lange die anderen schuld, boese, anders, … sind, bist und bleibst Du machtlos, weil sich das Außen erst aendern muss. Uebernimmst Du die Verantwortung fuer Dein Denken, Dein Handeln und das, was Du sagst, uebernimmst Du das Steuerrad Deines Lebens und beginnst den Kurs zu bestimmen. Denn Du hoerst auf, machtlos zu sein und faengst an, zu bestimmen und zu entscheiden. Und im Laufe Deines Lebens werden die Entscheidungen immer besser und besser werden.

.

  • Du glaubst, dass andere Dir etwas geben muessen, weil Du ein Anrecht darauf hast.

Das ist ein interessanter Irrglaube bei Menschen, die andere fuer Ihr Leben und ihre Situationen verantwortlich machen. Weil andere schuld, boese, … sind, muessen die anderen sich auch um Dich kuemmern und Dir ihren Willen tun – sie sollen fuer Dich machen. Deine Machtlosigkeit zwingt Dich in eine Rolle, andere davon überzeugen zu „muessen“, Dir zu helfen. Dein Sein ist auf Kontrolle, Opferhaltung, Jammern, Ueberzeugung und Angst vor Ablehnung ausgelegt. Manche dieser „machtlosen“ schaffen es wirklich zur Meisterschaft und beschaeftigen ein ganzes Heer von Helfer(syn)dro(m)nen, die den „armen Opfern“ alles machen. Aber wehe dem, wer dann aufwacht und aufhoert. Der ist dann der Staatsfeind Nr. 1 im Dunklen Reich und zur Fahndung ausgeschrieben, um wieder am Gedankenkarussell angekettet zu werden.

.

Eine Positive Begegnung mit der Vergangenheit habe ich oben erwaehnt. Wenn sie Dich an Deine guten Erlebnisse erinnert, damit Du weitergehst und Deinen Weg beschreitest. Du bist in diesem Fall kein Opfer, sondern betrachtest Deine Erfolge und Misserfolge als Motivation, um Dein Leben zu meistern. Die Frage ist jetzt, hat die negative Vergangenheit auch einen Sinn und ist sie vielleicht doch zu irgend etwas gut?

.

Wozu ist die Vergangenheit gut?

Was hat es fuer einen Sinn immer in vergangenem zu schwelgen und sich zu aergern? Und noch Schimmer, alle Welt mit seinem Gejammer zu belaestigen? Dennoch ist diese Vergangenheit wohl oder uebel nuetzlich: Sie ist ein guter Lehrmeister, damit Du heraus finden kannst, ob Du noch mit Situationen und Entscheidungen in Deinem Leben haderst. Du kannst bei jeder Begegnung ueberpruefen, ob Du der Karotte noch hinter her springst und Dich aergern willst, oder ob Du schon losgelassen hast und die Vergangenheit einfach ziehen lassen kannst? Sie ist fuer Dich ein Denkanstoß und eine Herausforderung, im jetzt zu bleiben. Ich merke auch in solchen Begegnungen, wenn ich in die Vergangenheit gezerrt werde, dass der Mensch jetzt vor mir immer mehr hinter meinen Erinnerungen und Verurteilungen verschwindet und an seine/ ihre Stelle Personen aus meiner Vergangenheit rutschen. Ich darf mir dann immer vergegenwaertigen, dass die Vergangenheit vorbei ist und der Mensch vor mir rein gar nichts damit zu tun hat.

Wenn die Vergangenheit an Deine Tuer klopft, dann will sie Dir etwas sagen. Sie will Dich auf Deine Problem- oder Lebensthemen aufmerksam machen, die Dich (noch) daran hindern, im Jetzt zu leben. Probier es selbst aus. Geh zu diesen Menschen, hinter denen Du die Vergangenheit vermutest und beobachte Dich mal, wie lange Du gedanklich in der Gegenwart bleiben kannst – im jetzt – ehe Du in die Erinnerung rauscht und alles um Dich vergisst. Wie viel Zeit vergeht, ehe Du wieder Herr/Frau Deiner Gedanken bist und realisierst, wo Du jetzt bist UND dass Deine Erinnerung laengst vorbei ist?

Dann bleibt noch eine Frage offen.

.

Wie mit der Vergangenheit umgehen?

Interessant ist, dass die Vergangenheit sehr empfindlich reagiert, wenn Du sie hoeflich darauf aufmerksam machst, dass alles ihre Entscheidung und Verantwortung ist und Du  im Jetzt und heute lebst. Das Wort Dankbarkeit bringt sie vollkommen aus dem Konzept, denn sie ist ja dankbar – fuer zehn Sekunden – ehe sie wieder in Gejammer und Verurteilung verfaellt. Das Beste, was Du mit Deiner Vergangenheit tun kannst, sag danke zu ihr und hoer einfach nicht mehr hin. Konzentrier Dich auf das tun im Augenblick, auf Deine Haende und Gefuehle, das haelt Dich in der Gegenwart. Irgendwann verstummt sie und muss sich um ihre Dinge kuemmern. Wenn Du das als unhoeflich empfindest, dann ueberlege mal, dass sie immer weiter redet und Dir alles erzaehlt, ohne Dich um Deine Zeit oder Erlaubnis zu fragen, ob Du das hoeren willst oder ob Du einfach in Ruhe gelassen werden willst. 😉

Vergangenheit.

.

Dieser Blog ist zusammen mit dem WebBook SpielWelt® ein neuartiges Konzept Dein Unterbewusstsein -in dem Deine Faehigkeiten und Gaben schlummern – kennen zu lernen. Mehr Informationen auf www.spielweltv3.com

.

Vielen Dank fuer Deine Wertschaetzung

.

cropped-cropped-markenlogo-walla-spielwelt-e1411154532143.jpg

.
SpielWelt® ist eine eingetragene Marke

One thought on “Wenn Deine Vergangenheit anklopft …

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s