Wußtest Du, dass mehr in die Steckt, als Du ahnst?

Mut ist so eine Sache. Vor allem, wenn man selbst mutig sein und seine Traeume wahr werden lassen will. Dann kommt die Angst und am schlimmsten, das Umfeld, das sagt. dass schaffst Du nicht. Weißt Du aber was? Hoer nicht auf die, die es nicht koennen. Die werden ihr Leben lang bleiben, wo sie sind. Hoer nur auf die, die es geschafft haben. Folgen ihren Worten, verinnerliche ihre Taten in ein besseres Leben …

Wusstest Du, dass mehr in Dir steckt, als Du ahnst

Zeit für eine kleine Geschichte aus der SpielWelt und ja, dort gibt es auch „Gaenzchenblumen“ 😉

Ondit-neu

.

Ein Gaenzebluemchen wollte hoch hinaus.

Es war ein wundervoller Tag auf einer wunderschoenen Wiese an einem klaren kuehlen See. Der Kemelom der SpielWelt verbreitete sein kosmisches Leuchten und die Welt war bereits auf den Weg in ein Zeitalter der Dunkelheit. Auf dieser Wiese lebten viele Gaenzebluemchen. Alle freuten sich ihres daseins und genossen die Sonne, die auf sie herab sah. Alle, bis auf eine, denn es wollte hoch hinaus. Es strengte sich an und bemuehte sich jeden Tag, um groeßer und groeßer zu werden. Aber so sehr es sich auch bemuehte, es blieb genauso groß, wie alle anderen Gaenzeblumen.
Es gelang ihr einfach nicht, hoch hinaus zu wachsen und so fing es zu weinen an. Die anderen wollten es aufheitern und fragten, was denn los sei? Das Gaenzebluemchen bebte vor lauter Schluchzen, dicke Traenen kullerten die Bluetenblaetter herab, und mit tiefen Seufzen sagte es traurig: “Ich will doch hoch hinaus, jeden Tag, aber ich schaffe es einfach nicht.”

Da fingen die anderen Gaenzebluemchen zu lachen an, tief und laut lachten sie das kleine Gaenzebluemchen aus.

“Ha, die Kleine ist dumm. Was glaubt die denn, was sie ist? Eine Margerite?” Sie lachten und machten sich lustig, bis das kleine Gaenzebluemchen ganz klein wurde, um nicht mehr gesehen und ausgelacht zu werden. Aber sie lachten dennoch weiter und machten ihre Scherze über es, weil es doch hoch hinaus wollte.

Das Gaenzebluemchen weinte noch bitterlicher vor sich hin, vergoss Traene um Traene, ganz klein, ganz hilflos, fuehlte es sich und machte sich noch kleiner, rollte sich zusammen, um nichts mehr zu sehen und zu hoeren.

Es dauerte eine Weile, aber so nach und nach hoerten die anderen Gaenzebluemchen zu lachen und zu spotten auf und widmeten sich wieder der Sonne. Alle, bis auf eines. Dieses eine Gaenzebluemchen hatte gewartet, ganz lange und geduldig, bis es still wurde. Es war schon sehr alt und fing bereits an, seine Blueten zu verlieren, doch aus seinem Gesicht sprach gute und Liebe. Ganz zaghaft und vorsichtig beugte es sich zu dem kleinen, traurigen Gaenzebluemchen hinab, wagte es nicht zu beruehren, weil es so zerbrechlich wirkte.

Mit sanfter und leiser Stimme sagte es zu dem traurigen Gaenzebluemchen:

“Wenn Du hoch hinauf willst, dann glaube nicht denen, die um Dich sind und klein bleiben. Glaube denen, die hoch hinaus gelangt sind. Sie zeigen Dir den Weg. Wusstest Du, dass Margeriten einst Gaenzebluemchen waren?”

.

Dieser Blog ist zusammen mit dem WebBook SpielWelt® ein neuartiges Konzept Dein Unterbewusstsein -in dem Deine Faehigkeiten und Gaben schlummern – kennen zu lernen. Mehr Informationen auf www.spielweltv3.com

.

Vielen Dank fuer Deine Wertschaetzung

.

cropped-cropped-markenlogo-walla-spielwelt-e1411154532143.jpg

.
SpielWelt® ist eine eingetragene Marke

 

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s