Woran Du erkennst, dass Du Dich NICHT wertschaetzt

Wenn Du heute einen nutzen aus diesem Post ziehen willst, dann solltest Du Dir selbst gegenueber fair und absolut ehrlich sein.

Wie oft erinnerst Du Dich daran, wie wundervoll Du bist? Einmal? Zehnmal? Oder kein Mal? Ok, und jetzt die Quizfrage: Wie oft erinnerst Du Dich JEDEN Tag daran, wie wertvoll Du bist und dass Du Dich jeden Augenblick lieben darfst? Einmal in der Woche oder gar Monat ist zu wenig. Zur Erinnerung, wir denken 60.000 Gedanken durchschnittlich jeden Tag.
Wie wie viele davon gehoeren wirklich Dir?

Woran Du erkennst, dass Du Dich NICHT wertschaetzt

QUELLE

Ich hatte gestern ein interessantes Gespraech mit einem Freund. Auf die Frage, ob er sich selbst liebt und das zu seinem Spiegelbild sagen kann, antwortete er voller Ueberzeugung „Ja – mehr als andere.“ Interessant finde ich dabei jedoch die Tatsache, dass er mehr Zeit damit verbringt, es anderen recht zu machen, was andere alles falsch machen und, dass er nicht darf und „keine Zeit“ fuer sich hat. Wie viel Selbstliebe ist dann wirklich vorhanden? Und wird hier vielleicht Selbstliebe mit Ego verwechselt?

Meine Selbstliebe hatte ich irgendwo in dem Erinnerungshaus meiner Kindheit verloren und es hat lange gebraucht, bis ich erkannt habe, dass ich groß geworden bin und mir alles geben darf, was mir gut tut. Vieles hat sich gebessert, manches laeuft immer noch nicht rund. Aber ich moechte heute meine Erkenntnisse mit Dir teilen, woran Du erkennst, dass Du Dich nicht wertschaetzt und im Dunklen Reich fest sitzt.

.

Alle anderen sind wichtiger, als Du

Wann in Deinem Tagesablauf bist Du dran? Wann nimmst Du Dir Zeit fuer Dich? Wann nimmst Du Dich wichtig? Bei der Arbeit? Beim Hobby? In der Familie? Oder muessen erst alle anderen gluecklich sein, damit Du Dir Deine zwei Minuten Freude goennst ueber das, was Du heute schon alles fuer andere geleistet hast? Ich wurde hilfsbereit erzogen, mein Wohl immer hinter allen anderen anstellen. Fuer jeden ein offenes Ohr haben, ein freundliches Wort und selbst wenn es mir schlecht ging, dann musste ich mich noch um die kuemmern, die lauter jammern. Und wehe, ich habe mir mal etwas gegoennt, dann kam die dicke Keule und der Pruegel der Welt, denn was erlaube ich mir denn? Du bist so ein Egoist! Ja klar – lieber als Egoist gelten, als in die Kiste hupfen. Der einzige Mensch, der sich um mich kuemmern kann bin ich. Der einzige Mensch, der sich um Dich keumemrn kann, bist Du. Nur Du kannst Dir Wertschaetzung, Liebe, Dankbarkeit, Aufmerksamkeit in Dir geben. Die Welt wird antworten und Dir mehr Situationen geben, fuer die Du Dich lieben kannst. Aber zuerst musst Du es Dir erlauben und dann nehmen. Wenn eines Tages Dein Licht ausgeht, wird die Erde sich weiter drehen, auch fuer alle, um die Dich jetzt kuemmerst – sie muessen dann alle selbst klar kommen. Also kuemmere Dich um Dich, sorg dafuer, dass es Dir gut geht, dann kannst Du anderen auch Gutes geben und brennst nicht aus.

.

Du bist Eifersuechtig auf Dich selbst

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft. Weißt Du, was es wirklich bedeutet, eifersuechtig zu sein? Du bist nicht auf Deinen Partner eifersuechtig? Auch nicht, dass er keine Zeit fuer Dich hat. Du bist auf Dich selbst eifersuechtig, weil Du Deine ganze Zeit dem Kontrollieren eines anderen Menschen widmest, anstatt Dich zu fragen, was Dich gluecklich macht. Du bist eifersuchtig, weil Du Dir selbst keine Aufmerksamkeit mehr schenkst und willst, dass andere sie Dir geben. Ja, steinigt mich, wenn ihr wollt, aber Du bist niemals auf das Außen eifersuechtig, wuetend, suechtig, zweifelnd, aengstlich. Du erzeugst diese Gefuehle in Dir, weil Du das Außen beurteilst, nicht, weil das Außen sie Dir in die Hand drueckt. Schenk Dir selbst Zeit, Freude, liebe und Aufmerksamkeit fuer die Dinge, die Du tun willst, dann hoert der Eifer auf, suechtig zu sein.

.

Du versteckst Dich hinter Erwartungen

Du tust etwas, wovor Du angst hast, ausgelacht zu werden. Es macht Dir unglaublich Spaß und Freude, aber andere wuerden Dich dafuer auslachen. Also hoerst Du auf, oder faengst gar nicht erst an. Und wenn Du es tust, dann nur noch heimlich, mit einem schlechten Gewissen. Du versuchst verzweifelt, Erwartungen aufrecht zu halten, um gut zu sein und damit niemand schlecht ueber Dich redet. Dein Denken, Handeln und fuehlen dreht sich nur noch darum, der gute Junge oder das gute Maedchen zu sein, dass so etwas nicht tut. Und so lebst Du ein Leben hinter der Erwartung anderer, statt Dein eigenes.

.

Du befasst Dich mehr damit, was andere tun und denken

„Ja, und wenn er nein sagt?“ Deine Hauptbeschaeftigung ist es, zu erahnen, was andere wollen, wie sie auf Dich reagieren und Dich auf alle Eventualitaeten zu wappnen, um Deine Wuensche zu bekommen. Du analysierst andere, beobachtest und kritisierst. Du probierst staendig neue Strategieren, aenderst Deine Antworten und Dein Verhalten, aber erntest immer die selben Reaktionen. Du versuchst das Außen zu veraendern, kaempfst dagegen an und willst im Grunde nur Ruhe und Frieden. In Deinem Kopf kreisen Gedanken ueber Gespraeche. Das, was andere gesagt haben ist wichtig und Du suchst Fehler bei Dir. Egal, was Du sagst oder tust, niemanden kannst Du es recht machen. Im Kopf weißt Du schon, was andere sagen und antworten werden, weil Du sie innig studiert hast. Was ist mit Dir und dem, was Du in Deinem Kopf mit dir traegst?

.

Du musst erst noch 

Heute ist das Schlimmste, was mir passieren kann, so viel Spaß beim Schreiben dieses Artikels zu haben und das Essen aufzuschieben zu wollen. Ich will noch schnell … . Wie sieht es bei Dir aus? Musst Du noch schnell das fertig machen, weil es andere wollen? Glaubst es zu muessen, um zu … bekommen? Oder darfst Du noch schnell, weil es einfach Spaß macht? Wann hoert dieses Muessen im Kopf eigentlich mal auf? Ich muss noch schnell die Arbeit fertig machen, den Vortrag vorbereiten, den Artikel fertig schreiben, das Bewerbungsformular los schicken, den Auftrag an Land ziehen, zu den Kunden fahren, Erfolg haben, Millionaer sein … erst dann, kann ich … vielleicht mal … ? Um Dich wertzuschaetzen, musst Du gar nichts. Um Dich zu lieben musst Du gar nichts, sondern einfach tun. Dich hinsetzen, die Augen schließen und im Geiste freundlich zu Dir sein, danke sagen, ich liebe mich sagen, ich bin wertvoll sagen. So lange Du musst, bist Du noch nichts wert. Weil Du ja erst danach mal Zeit hast. Bist Du jedoch wertvoll, dann darfst Du Spaß haben bei der Arbeit, Deine Qualitaeten in Firmen vorstellen, ein wundervolles Kundengesprache haben, anderen Wissen durch Deinen Vortrag vermitteln. Du musst lenkt Deinen Fokus auf das, was fehlt. Du darfst lenkt Deine Aufmerksamkeit auf das, was Du kannst und der Welt zu geben „hast“ (haben = besitzen).

.

Du klebst an den Socialen Netzwerken und schaust auf die Klickzahlen

Kennst du das? Du postest ein Foto und schaust dann staendig nach, wie viele Likes es bekommen hat und wer alles kommentiert? Und wenn ploetzlich manche Freunde nicht mehr dabei sind, machst Du Dir sofort sorgen, dass Du etwas falsch gemacht hast? Deine Klickzahlen gehen in den Keller, Deine Seite verstaubt und Du versuchst verzweifelt alles, um mehr zu bekommen … ? Mehr …. von was eigentlich? Kleiner Tipp, das Wort faengt mit A an und hoert mit „-keit“ auf. Es ist vollkommen egal, wie viele liken, kommentieren oder schreiben. Freu Dich doch einfach an jedem einzelnen. Und anstatt verzweifelt den Nerv zu treffen, der die Massen lockt, mach doch einfach Dein Ding. Es ist auf Dauer viel anstrengender staendig der Welt was vorzuspielen und zu tun, wovon Du glaubst, dass es gefaellt, als zu tun, was Dir Spaß macht. Viele großen Musiker haben zu Beginn ihrer Karriere vor leeren Stuehlen gespielt. Viele Autoren haben vor einem Menschen gelesen. Viele Kuenstler haben vor einem Vernissagebesucher gestanden. Die haben gemacht, was ihnen Spaß machte, und nicht, was angesagt war. Sie haben getan, was sie von Herzen liebten und dann kamen die Massen, die dem Ruf des Herzens folgten. Wenn Du es Dir selbst nicht wert bist, Deiner Liebe zu folgen, wieso sollen dann hunderte nachgehen?

.

Spielweltv3-AngstDein Leben wird von Deinen Aengsten, Zweifeln und Sorgen beherrscht

Wie gehst Du durch den Tag? Als ob Du das Beste in der Welt verdient hast? Oder als ob morgen die Welt untergeht?  Fuerchtest Du bei einem Telefonanruf Stress, Aerger, Sorgen, Schwierigkeiten oder freust Du Dich? Hast Du Angst auf Menschen zu zugehen, weil sie nur Schlechtes vorhaben, oder freust Du Dich auf ein miteinander? Und wenn es mal gut laeuft, glaubst Du dann, dass das naechste Problem schon wartet? Oder irgend ein Hacken dabei sein muss und der gutes Schein truegt? Eine Frage: Lebst Du im jetzt oder noch in der Vergangenheit? Als Kind gab es immer wieder in regelmaeßigen Abstanden „Schwierigkeiten“ in meinem Leben. Es lief alles gut und dann war da wieder eine Katastrophe da – ueber Jahre. Das hat sich so verinnerlicht, dass ich das lange Zeit auch als Erwachsene in meinem Leben erwartet habe, die Schwierigkeiten, die gleich wieder kommen, denn es kann ja nicht durchweg gut laufen. Das Problem dabei ist, dass ich mir die Schwierigkeiten dadurch angezogen habe, eben weil ich sie erwartet habe. Oft genug haette es gar keine gegeben und nur mein aengstliches Verhalten hat sie herauf beschworen. Das Gute dabei ist, sobald Du das erkennst, hoeren die Schwierigkeiten auf.

.

Du bist neidisch auf andere


Neid ist auch so ein wundervoller Zeitgenosse.
 Neidisch sein, auf das, was andere haben ist auch eine schoene Beschaeftigung, die Deine ganze Aufmerksamkeit fordert. Und aenlich, wie die Eifersucht, bist Du wieder auf Dich selbst neidisch, weil Du nicht das tust, was Du wirklich tun willst und liebst. Neid fuehrt dazu, dass Du das Leben der anderen fuehrst, weil Du dadurch hoffst, das gleiche zu bekommen – Anerkennung. Erkennst Du Dich und Deinen Wert an?

.

Du redest schlecht ueber andere und kritisierst

Was faellt Dir einfacher? Laestern und sofort alle Makel und Fehler erkennen? Oder ein freundliches Wort und angenehme Gespraeche, fuehren die bereichern? Bist Du von vielen Menschen umgeben, die gern laestern und sich aufregen? Laesst Du dich immer wieder auf solche Gespraeche ein, oder lebst Du Deine Wertvorstellung und wimmelst ab? Ist die Welt ein boeser Ort, in der immer alle anderen Schuld sind? Oder uebernimmst Du Verantwortung fuer Dein Handeln? Die Qualitaet Deiner Worte ist die Qualitaet Deiner Gedanken. An Deinen Worten erkennst Du, wie Du ueber Dich denkst. Ja – ueber DICH. Dem Unterbewusstsein ist es piepegal, ob Du ueber Freunde, Nachbarn, Kollegen, redest, es sind Deine Worte und alles bezieht es auf Dich. Wer laestert und jammert bekommt immer mehr, ueber das er sich aergern kann. Der Weg da raus ist, Dich auf das konzentrieren, was Dir gefaellt, was gut tut und was Du (an Dir) liebst.

.

Du nimmst Dir keine Zeit fuer Dich

Im taeglichen Leben und den Herausforderungen vergessen wir oft jemand ganz wichtigen – uns selbst. Wie viel Zeit planst Du fuer Dich ein? Wann hast Du das letzte Date mit Dir selbst gehabt? Dich mal so richtig verwoehnt und verwoehnen lassen? Ein Spaziergang in der Natur? Deiner Lieblingstaetigkeit nachgehen? Oder einfach mal still sitzen und Dir selbst liebevolle Gedanken und Gefuehle schenken? Das geht gerade nicht, weil die Welt unter geht? Weil alles den Bach runter laeuft? Weil du den ganzen tag retten musst, was zu retten ist? Eine Frage, wann glaubst Du wohl, brauchst Du mehr denn je Deine Fuersorge? In Zeiten, wenn es Dir eh schon gut geht, oder in schweren Zeiten? Du kaempfst und eierst den ganzen Tag. Gerade da ist es wichtig, Dir selber zu sagen, wie wertvoll Du bist und wie wundervoll das Leben mit Dir ist.

.

Du arbeitest umsonst

Was ist Deine Arbeit wert? Hast Du Angst davor, Deinen Wert zu verlangen, weil Du sonst keine Kunden hast? Oder traust Du Dir Deinen Wert zu und nimmst ihn aus Liebe zu Dir an? Verlangst Du ihn auch von Familie und Freunden? Oder meinst Du, dass alles ein Freundschaftsdienst sein muss? Geld ist nichts anderes als sichtbar gemachte Wertschaetzung und Liebe. Nimmst Du beides an, kannst Du auch Geld guten Gefuehles annehmen.

.

Spielweltv3-wertschaetzungDu kannst keine Wertschaetzung von anderen annehmen

„Vielen Dank, das Du ganz großartig gemacht! Du hast ein unglaubliches Talent und ich bin richtig gluecklich mit dem, was Du mir da geschaffen hast! Hier hast Du 1000 €.“ Ganz ehrlich? Wie fuehlt es sich fuer Dich an? „Keine Ursache! War doch nur ne Kleinigkeit? Ach, hab ich gern gemacht! Ist doch nicht noetig, behalten sie ruhig ihr Geld!“ Wenn Du keine Wertschaetzung annehmen kannst, dann schaetzt Du weder Dich, noch andere. Schlimmer, Du lehnst sogar Deine Mitmenschen und ihr Geschenk an Dich ab – und es gibt nichts Undankbareres, als ein schlechter Nehmer. Du solltest Dich in dem Gefuehl der Dankbarkeit und Wertschaetzung suhlen, es dankbar annehmen und Dir sagen: „Ja, das habe ich verdient!“

.

Du hast es nicht verdient

Glaubst Du, Deine Wertschaetzung verdient zu haben? Oder musst Du erst noch mehr dafuer leisten? Noch mehr eiern, mehr werden, mehr Erfolg haben, mehr Klinken putzen, mehr Kunden ueberzeugen, mehr fuer Deinen Chef tun, mehr, mehr, immer mehr und noch mehr …? Wenn Du glaubst, es verdient zu haben, dann wirst Du ruhig, hoerst mit dem unnötigen Eiern auf und laesst das Leben Dir Deinen Wert zeigen. Wenn du glaubst, es Dir noch verdienen zu messen, dann wird es immer weiter gehen – so lange, bis Du es Dir erlaubst. Du brauchst keine Bestaetigung von der Welt da draußen. Du brauchst keine besondere Sache erreichen. Du brauchst niemanden ueberzeugen. Wenn Du in Dir drin, tief in Dir, erlaubst, dass Du Wertschaetzung haben darfst, das Gefuehl inhalierst und wie eine taegliche Dosis konsumierst, dann ist es so und die Welt wird es Dir in der Realitaet geben koennen. Es ist naemlich umgekehrt. Die Welt braucht immer erst Deine Erlaubnis, Dir mehr von dem geben zu koennen, was Du Dir selbst gibst.

Du allein hast die Macht ueber Deine Gefuehle.

.

Spielweltv3-Wertvoll

.

Dieser Blog ist zusammen mit dem WebBook SpielWelt® ein neuartiges Konzept Dein Unterbewusstsein -in dem Deine Faehigkeiten und Gaben schlummern – kennen zu lernen. Mehr Informationen auf www.spielweltv3.com

.

Vielen Dank fuer Deine Wertschätzung

cropped-cropped-markenlogo-walla-spielwelt-e1411154532143.jpg

 .
SpielWelt® ist eine eingetragene Marke

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s