Die Sprache des Unterbewusstseins

In den bisherigen Blogartikeln ging es oft darum, wie Du mit Deinem Unterbewusstsein kommunizierst. Was Du tun kannst, um ihm zu sagen, was Deine Ziele sind. Im heutigen Beitrag ist das Thema, wie das Unterbewusstsein mit Dir Kontakt aufnimmt. Ich hatte gestern eine Interessante Erfahrung, die ich euch nicht vorenthalten will … .

Sprache

Die Sprache des Unterbewusstseins

Das Unterbewusstsein ist eine Welt in uns. Um sie besser zu verstehen und zu nutzen habe ich ihr ein Gesicht in Form einer Landkarte geben und diese Welt bevoelkert. Alles, was ich aus Coachings, Buecher, Gesprächen und Therapien weiß ist zusammengetragen worden von mir und in diese Welt eingeflossen. Alles, was ich schreibe, probiere ich selbst aus und nutze es, oder versuche es zu verbessern und zu verfeinern. Und wie jeder Mensch auf diesem Planeten habe ich meine Blockaden und Themen, die mich  heraus fordern. Ich nenne es Kryptonit, weil jeder weiß, was das ist – der Stoff, der uns in die Knie zwingt.

Dieses Kryptonit wirkt bei jedem Unterschiedlich. Es kann als Krankheit auftreten, Mangel, Familienthemen, Sucht, Verlust, Verrat, Unfall, oder sonstige Herausforderungen, die uns immer wieder zwingen, in uns zu gehen und uns weiter zu verbessern. Wir werden Staerker, wachsen und entfalten uns wieder ein Stueck.

Jetzt ist der Moment, wo Du bewusst erleben kannst

.

SpielWelv3t-GluehlampeAlte Wiederholung, die immer wieder auftaucht und auf die ich immer wieder hinweise. Du erlebst Dein Leben nur jetzt – im Augenblick – von Sekunde zu Sekunde. Du lebst nicht gestern, nicht morgen, sondern jetzt. Aber warum ist es so wichtig, im jetzt zu sein? Die Antwort ist ganz einfach, weil das Unterbewusstsein Dir nur Antworten kann, wenn Du im Jetzt voll da bist, vollkommen praesent bist. Offen, fuer seine Antworten. Du kannst nichts von ihm wahr nehmen, wenn Du gedanklich in der Vergangenheit haengst, oder in der Zukunft. Nur jetzt kannst Du hoeren, was es zu Dir sagt.

Das Bedeutet, dass Du versuchen solltest, jede Sekunde so klar, wie moeglich zu sein. Ein Beobachter Deiner Gedanken zu werden, Dich selbst „stalken“, um zu bemerkten, dass Du wieder irgendwo anders bist. Wenn Du wirklich im Jetzt bist, dann kannst Du die Antworten des Unterbewusstseins erkennen. Aber wie erfolgen die Antworten?

.

1. Intuition

Du bekommt Gedanken und Ideen, die Dich begeistern oder faszinieren. Du verstehst Zusammenhaenge, und erkennst Loesungen. Du beginnst, das große Ganze immer mehr wahr zu nehmen und faengst an, Deinem Bauchgefuehl zu folgen. Das kann der Drang nach einem Essen sein, und an dem Ort triffst Du Menschen, die Dir Informationen geben oder Wissen, dass Du brauchst. Es kann die Eingebung sein, etwas vollkommen irrationales zu tun, und wieder zu Ereignissen fuehren, die Dir weiter helfen.

.

2. Personen

Es koennen Dir ploetzlich Menschen begegnen, die das, was Du brauchst haben. Vollkommen unbekannte, oder Menschen, die Du kennst. Du kannst in Kreise geraten, von denen Du vorher nicht mal zu traeumen gewagt hast. Selbst unscheinbare, die Du nie ansprechen wirst oder Dir peinlich sind, koennen eine Nachricht vom Unterbewusstsein haben. Achte in Gespraechen auf Woerter, bei denen Du hellhoerig wirst. Oft geben Dir Menschen in Deinem Umfeld passende Antworten – Du hast nur bisher nie hingehoert.

.

3. Umfeld

Probier mal folgendes aus. Stell Deinem Unterbewusstsein eine Ja/Nein Frage (die Antwort muss entweder Ja oder Nein ergeben) und verkuepf sie an das, was Du siehst. Beispielsweise, wenn ich auf den naechsten 5 km ein Pinkes Auto sehe, dann heißt das Ja zu … . Das ist spannend, wenn Du wirklich eine Ehrliche Antwort haben willst. Du kannst dann leichter eine Entscheidung treffen, wenn Du Dir schwer tust damit. Das funktioniert aber nicht bei Dingen, die Du erzwingen willst. Also auf eine Antwort hoffst und wenn kein pinkes Auto kommt nachlegst mit noch mal 5 km. Es koennen aber auch Werbeplakate sein, Gegenstaende, die Dir begegnen und einen Impuls in Dir ausloesen. Krampfhaft suchen, ist nicht gemeint. Es geschieht nebenbei, wenn Du wach bist und in Deinem Koerper „anwesend“. Es kann die Art sein, wie viele Voegel an Dir vorbei fliegen, welche Voegel oder Tiere Dir begegnen, da alles einen Begriff hat und Dir helfen kann.

.

4. Traeume

Und hier sind nicht unsere Ziele oder Wuensche gemein, sondern der Ort, wo wir Nacht fuer Nacht hingehen, ohne uns jemals daran bewusst zu erinnern und es auf Knopfdruck abrufen zu koennen. Die meisten Menschen traeumen unbewusst. Das bedeutet, sie erinnern sich am Morgen nicht daran, wo sie im Traum gewesen sind und was sie erlebt haben. Im besten Fall ist die Erinnerung nach dem Aufwachen noch praesent – ehe sie mit dem Tagesbewusstsein verblasst und verschwindet. Da hilft nur ein Notizbuch daneben zu legen und aufzuschreiben. Begriffe, an die Du Dich erinnerst. Ich halte jetzt nicht viel von Traumdeutung, da sie bei jedem anders ist und auf seine Erfahrungen im Leben ankommen. Jemand, der Spinnen liebt und als Haustier haelt, fuer den ist sie im Traum auch keine Warnung oder Gefahr. Das Unterbewusstsein kann uns im Traum warnen, aber auch Situationen zeigen, die im realen Leben spaeter geschehen. Das geschieht mit oft, dass ich von Menschen traeume, die mir tags darauf begegnen und sich Dinge klaeren oder ich Antworten bekomme. Es lohnt auch ein Blick in ein Traumdeuterlexikon zu werfen (gibt es online zu Hauf), um Anregungen zu erhalten.

.

5. Gefuehle

Mit der wichtigste Informationskanal des Unbewussten sind unsere Gefuehle. Sowohl die positiven, als auch die negativen. Das Unterbewusstsein zeigt uns ueber Gefuehle, dass etwas gut fuer uns ist, oder wir es lieber lassen sollten. Viele laufen beispielsweise bei Angst davon, derweil ist gerade sie ein Gefuehl, was uns oft den richtigen Weg anzeigt und dahinter das auf uns wartet, was wir wollen. Unsere Gefuehle sagen uns oft, dass wir eine Pause machen sollten, alles nicht so ernst nehmen oder auch mal uns was goennen und nach Herzenslust gutes tun sollten. Der Kopf ist dann das, was dagegen ist und unsere Konditionierung.

.

7. Bilder und Visionen

Nicht nur kreative Menschen haben sie, die Bilder. Im Grunde jeder. Es kommt nur darauf an, sie zuzulassen. Manche sehen Bilder in Farbe, manche nur in Schwarz weiß. Andere sehen Toene und Stimmungen und manche haben im Kopf etwas vollkommen anderes. Bilder sind eine maechtige Sprache, die oft mehr bewirken kann, wie nur Worte oder Affirmationen. Einen positiven Gedanken wieder und wieder im Kopf runter zu beten bringt in Kombination mit einem Bild viel mehr, als ohne. Kommt noch ein Gefuehl ins Spiel ist es ein tausenfacher Verstaerker.

..

Das ist eine ganze Menge an Kommunikation, die da aus Diesem Inneren raus kommt. Die Frage ist jetzt aber, warum kommt so wenig bei Dir an? Oder warum funktioniert es nicht? Das tut es – wenn Du offen bist, da bist und aufhoerst zu bewerten und zu verurteilen. Wenn du eine Eingebung bekommst, etwas zu tun, was Du vorher noch nie getan hast, schaltet sich Deine Angst ein und warnt Dich, da Du auf die Schnauze fallen wirst! Oder was andere Leute von Dir denken? Dann kommen noch die vielen negativen Erinnerungen und Erfahrungen hinzu und Du laesst es bleiben. Du bist dabei nicht im Jetzt, sondern in Deiner Vergangenheit und bekommst Angst vor der Zukunft. Der Moment jetzt ist vollkommen neu, hat nie was mit Deinen Erfahrungen zu tun – außer Du machst ihn dazu.

Denn, wenn Du Dich einfach mal traust und vertraust, dann koennte es ja glatt mal gut gehen und Deinem Leben eine andere Wendung geben … 🙂

.

Dieser Blog ist zusammen mit dem WebBook SpielWelt® ein neuartiges Konzept Dein Unterbewusstsein kennen zu lernen und Dein Leben zu bereichern. Mehr Informationen auf www.spielweltv3.com

.

Vielen Dank fuer Deine Wertschaetzung


.

cropped-cropped-markenlogo-walla-spielwelt-e1411154532143.jpg

SpielWelt® ist eine eingetragene Marke

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s