Wie Du die Welt beeinflusst …

Ich treffe immer wieder auf interessante Menschen, die Ihren Einfluß auf die Welt vollkommen unterschatzen. Der Irrglaube, nichts ausrichten zu koennen und belanglos zu sein. Ich moechte heute ein wenig mit diesem Irrtum aufraeumen und Dir ein paar Beispiele nennen, wie Du die Welt durchaus beeinflussen kannst und wie sich selbst Kleinigkeiten ganz groß auswirken …

Wie Du die Welt beeinflusst …

Felder

.

Hallo Du! Ja Du da am Bildschirm bist gemeint. 🙂

Der Mensch, den ich nicht sehen kann, ueber den ich jedoch oefter am Tag nachdenke und ihn fuehlen moechte. Fuehlen moechte, was Du lesen willst? Was Du fuer Fragen hast? Was Dich bewegt, was fuer ein Leben Du wohl fuehrst? Aber vor allem interessiert mich, wie der Raum, um Dich herum, aussieht.

Ist er klein oder groß? Sitzt Du an einem kleinen Tisch oder einem stattlichen Schreibtisch? Einem Kaemmerlein? Oder liest Du am Tablett bequem auf der Couch bei einer gemuetlichen Tasse Kaffee/Tee? Hast Du Dir vielleicht waehrend der Arbeit eine kleine (heimliche) Auszeit genommen und hier herein gestoebert?

Der Raum, der Dich umgibt ist Dein sichtbarer Raum – der sichtbare Raum Deines Selbst. Dein Zuhause hast Du selbst gestaltet, nach Deinen Vorlieben, Wuenschen, Moeglichkeiten, vielleicht auch nach Vorgaben und vorgelebtem Erfahrungen und Meinungen. Es gibt aber noch einen unsichtbaren Raum, der Dich umgibt. Die Wissenschaft nennt es Felder – morphische Felder, die Du erzeugst. Womit Du das schaffst? Die Antwort kennst Du bereits: mit Deinen Gedanken, Gefuehlen, Stimmungen, Aengsten, Traeumen und Wünschen. Dieses Feld, das Dich umgibt ist Dein unsichtbarer Raum. Der Raum dessen, was Du zu geben hast, was Dir gehoert.

Hoppala, was Dir gehoert?

Ja, exakt, denn alle Gefuehle, Gedanken, Traeume, die Du hast, gehoeren Dir. Sie sind Dein Teil, Dein Besitz, das, was Du in diese Welt geben kannst und erleben kannst – Deine Aengste genauso, wie Deine Freuden. Das ist der Inhalt Deines morphischen Feldes. Der Inhalt Deiner Wohnung/ Deines Hauses hat es nur sichtbar gemacht.

Keine Bange, das wird keine wissenschaftliche Abwandlung, das ist nur eine Erklaerung, warum Du die Welt viel mehr beeinflussen kannst, als Du denkst. Denn dieses Feld hat jeder und je mehr Menschen sich ein Interesse teilen, umso mehr Menschen gehoeren zu einem großen Feld. Du bist Teil Deines Familienfeldes, Deines Arbeitsfeldes, Deines Hobbiefeldes, … bis hin zum Feld unserer Welt. Wir sind dadurch alle verbunden, weil sich all diese Felder beruehren. Und genau das ist der Grund, warum ein kleiner Gedanke, die ganze Welt veraendern kann.

Wie waere es mit einem praktischen Beispiel:

Ich liebe ja Sachertorte. Kurioserweise nicht im Hotel Sacher, sondern wenn, dann im Kunsthistorischen Museum in Wien. Gut, Wien ist etwa 600 km weit von mir entfernt und nur fuer einen kurzen Genuß zu weit, aber es gibt ja jede Menge gute Cafés in meinem Umkreis, die Sachretorte haben – nur mein StammCafe hatte sie nicht. Ich war also gezwungen „Fremdzugehen“ und meine Sucht anderweitig zu befriedigen. Also beschloss ich, alles zu versuchen, dass ich auch in meinem StammCafe Sachertorte bekomme.

Da ich hartnaeckig bin, wurde es eine regelrechte Odyssee. Ich habe immer wieder brav nach der Sachtertorte gefragt, geschwaermt und wie gluecklich es mich machen wuerde und andere Gaeste auch, da sie so beliebt ist. Ich koennte endlich vor meiner Haustuere meine Sucht stillen und muesste nicht mehr heimlich auswandern. Immer wieder fragte ich nach – und bekam anfangs Ablehnung, Ausreden und das resolute Nein. Irgendwann nach Monaten hieß es, dass das Rezept sei schon mal gesichtet – immerhin. Zeitmangel war noch groß, Testlaeufe muessen erst probiert werden, … . Und dann endlich, nach einem Jahr bangen und hoffen hielt ich die erste Sachertorte in meinem StammCafe in Haenden und sie ist seither ein voller Erfolg und meist gleich weg.

Ja, ich weiß, das ist ein kleines Beispiel – von dem heute viele Kuchenfreunde mit profitieren. Doch was im kleinen Funktioniert, funktioniert im Großen auch.

Du baust Dein Feld mit Deiner Beharrlichkeit auf, Deiner Lebensenergie. Wie waere es mit ein paar weiteren Beispielen aus dem Leben?

Seit der Sekunde, in der Du am Leben bist, beeinflusst Du die Welt:

  • Deine Geschwister oder Nachbarskinder hatten durch Dich eine/n Spielgefaehrtin/ten und Dich als Freund.
  • Dein Kinderlachen hat viele Menschen erfreut und fuer schoene Momente gesorgt. Sie haben sich an ihre Kindheit zurueck erinnern koennen, oder Dir als Kind etwas geben koennen, was sie nicht hatten.
  • Deine Kinderstreiche haben zwar viele geaergert, aber auch fuer Verbesserungen gesorgt.
  • In der Schule hast Du entweder mit Wissen anderen geholfen, die Schule zu schaffen, oder mit Faxen machen fuer Lachen gesorgt und auch, wenn andere, oder die Großen sauer auf Dich waren, konnten sie wieder verzeihen lernen.
  • Du hast Deine Eltern zu Eltern gemacht – weil Du geboren wurdest.
  • Du warst entweder ein Schueler, den die Lehrer formen konnten, oder eine Herausforderung, an der sie wachsen und sich verbessern konnten (oder verzweifeln).
  • Wenn Du Fahrradfahren gelernt hast, hast Du mitgeholfen, Fahrraeder sicherer zu machen und weiter zu entwickeln. Du hast mitgeholfen, dass sichere Fahrradwege gebaut wurden fuer mehr Kinder.
  • Genauso beim Autofahren.
  • Unfaelle wirken sich auch auf die Welt und alle Beteiligten aus, besonders Aerzte, Feuerwehr, Sanitaeter, die an jedem Fall Berufserfahrung gewinnen und ihre Arbeit machen koennen.
  • Bist Du ein Zugpendler erfreust Du viele Menschen im Zug mit Deiner Anwesenheit, weil ihr etwas gemeinsam habt, oder sie keine Angst haben muessen, zu spaeter Stunde allein zu fahren.
  • Deine Ausbildung hat Deine Firma ein Stueck besser werden lassen, durch Deine Fehler aber auch durch das, was Du gut umgesetzt hast.
  • Hast Du ein Haustier, muss es schon nicht im Tierheim oder auf der Straße leben.
  • Den Job den Du jetzt machst, kann niemand so machen wie Du. Wenn Du mies drauf bist, wirkt sich das genauso auf Deine und die Qualitaet der anderen aus, wie wenn Du gut drauf bist.
  • Wenn Du andere Menschen motivierst, bewegst Du in der Welt eine Welle, weil sie wiederum andere Motivieren.
  • Allein die Art, was Du einkaufst, beeinflusst den Lauf der Welt. Lebensmittel aus der Region vom Biobauern, oder Billig aus dem Supermarkt – Du beeinflusst, wer morgen noch seine Ware anbieten kann und wer pleite geht.
  • Im Grunde beeinflusst Du mit allem, was Du kaufst, verkaufst, bekommst, weiter gibst die Welt, denn ohne Dich haetten all diese Artikel in Deinem Leben nicht so weiter um die Welt wandern koennen – sondern gar nicht oder ganz anders.
  • Eine einzige gute Tat von Dir kann Deinen Wohnort morgen noch zu einem der Schoensten machen.
  • Eine verpasste Chance zum naechsten Gewerbepark oder Frackinggebiet, wenn es auf Deine Stimme ankam, die fehlte.
  • Ein Unfall mit schlimmen Folgen und eine Idee des anderen Menschen erblickt nie das Licht der Welt.
  • Ein aufmunterndes Wort zur rechten Zeit kann das Schlimmste verhindern.
  • Dein Leserbrief beeinflußt Zeitungen, Buecher, Magazine, … . Wenn Du es nicht glaubst, schau mal auf Facebook auf diverse Autorenseiten, die sich ueber negative Kritik meist aergern.
  • Du bist fuer viele anderen Menschen das Wichtigste und Schoenste in ihrem Leben, dass sie ohne Dich nie kennen gelernt haetten.
  • Allein ob Du am morgen frustriert oder gut gelaunt Deinen Partner begegnest, beeinflusst Dein Leben, Euer Leben, Euer Umfeld und ob er auch morgen noch Dein Partner ist oder nicht mehr.
  • Jeden Euro, denn Du bisher verdient und ausgegeben hast, hat nicht nur Dein Leben gestaltet, sondern auch das der vielen Menschen, denen Du diese Euros gegeben hast.
  • Viele Dinge und auch Menschen haben erst dadurch das Licht der Welt erblickt, weil Du lebst.

Ob Du es glaubst oder nicht,

seit Du auf diesem Planeten bist, beeinflusst Du die Welt mit allem, was Du denkst, was Du tust und was Du fuehlst. Du beeinflusst jedes einzelne Feld auf diesem Planeten und bist in der Lage neue Felder zu erschaffen. Wie das geht und was es mit der Legende vom 100sten Affen auf sich hat, erfaehrst Du morgen in Ondits naechster Geschichte.

.

Du kannst das Feld der SpielWelt mitbeeinflussen

Genau genommen tust Du es schon – durch das Lesen und Dein Denken darueber. Die SpielWelt ist ein Ort, der Dir antwortet, wenn Du Fragen stellst. Probier es ruhig aus und befass Dich ein wenig mehr mit den Charakteren im Glossar. Viele haben ihre ganz besonderen Faehigkeiten, mit der er oder sie Dir helfen koennen. Du kannst aber auch die DENTS fragen, die weisesten Wesen der SpielWelt in ihrem paradiesischen Garten Eden auf dem hoechsten Berg. Weißt Du warum sie dort oben leben? Damit sie dem KEMELOM naeher sind.

Probier es aus. Dafuer wurden sie erschaffen, damit Du die Welt in Dir kennen lernst und ein Bild bekommst von dem, was moeglich ist. Da bekommst der Satz: „Lausch mal in Dich hinein!“ eine vollkommen neue Bedeutung … . Du hast eine große Macht bekommen, als Du entschieden hast zu Leben. Nutze sie weise … .

Wir sehen uns in der SpielWelt, denn das Spiel der Macht ueber Deine Innere Welt hat dort laengst begonnen … .

InnereMAcht

.

Dieser Blog ist zusammen mit dem WebBook SpielWelt® ein neuartiges Konzept Dein Unterbewusstsein kennen zu lernen und Dein Leben zu bereichern. Mehr Informationen auf www.spielweltv3.com

.

Vielen Dank fuer Deine Wertschaetzung


.

cropped-cropped-markenlogo-walla-spielwelt-e1411154532143.jpg

SpielWelt® ist eine eingetragene Marke

One Comment on “Wie Du die Welt beeinflusst …

  1. Pingback: Die Legende vom 100sten Affen | Spielwelt® blog

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: