Wie wir das Dunkle Reich in uns besiegen – Schuld ueberwinden

Stell Dir vor, Du erwachst eines Tages nicht in Deinem Bett, sondern ganz woanders. Erstaunt stellst Du fest, Du sitzt auf einem Gedankenkarusell an einem trostlosen und leeren Ort. Alles scheint wie in Trance abzulaufen. Das Karusell dreht sich langsam und gemaechlich, schunkelt Dich fast schon benommen dahin. Aus einem Lautsprecher dringen schraege Toene, die seltsame Worte und Laute formen. Du siehst Dich schlaftrunken um…

… und dann ist der Spuck vorbei. Erstaunt siehst Du Deine wuetende Freundin vor Dir, die Dich inzwischen anbruellt.

„Verdammt. Du hoerst mir nie zu. Entweder Du reißt Dich jetzt zusammen, oder … !“

Erschrocken und schuldig beteuerst Du sofort Deinen Fehler und dass es Dir Leid tut. Du warst einfach nicht Du selbst. Nur damit sie nicht geht. Und doch bleibt ein seltsames Gefuehl in Deinem Inneren, dass Du hier Opfer eines ganz miesen Spiels bist. Herzlichen Glueckwunsch. Wenn Du DAS bereits erkannt hast, dann bist Du auf dem richtigen Weg, dem Dunklen Reich zu entkommen und kannst hier weiter lesen …

Das Dunkle Reich besiegen

Schuld ueberwinden

Spielweltv3-Legende-Post

Im Post Manipulationen des Dunklen Reichs – Schuld habe ich das Schuldspiel naeher erlaeutert und warum wir alle es fast schon unbewusst spielen. Heute geht es um die Maßnahmen gegen dieses Schuldspiel. Um mit dem Schuldspiel aufhoeren zu koennen,

ist es zunaechst wichtig, ein paar Dinge zu verstehen.

  • Du bist IMMER nur fuer Dein Handeln und Deine Gefuehle verantwortlich!
  • Egal, was Dir jemand fuer Probleme erzaehlt, es sind seine Probleme!
  • Du kannst anderen keine Gefuehle geben oder machen! Jeder erzeugt seine Gefuehle in sich selbst!
  • Das Schuldspiel haben Deine Eltern, Lehrer, Religions- und Staatsoberhaeupter Dir von klein beigebracht – als Erziehungsmaßnahme!
  • Du kannst jeder Zeit entscheiden, das Schuldspiel zu beenden – auch gegen Dich selbst!

.

Im folgenden gehe ich ein wenig naeher auf die einzelnen Punkte ein.

Du bist IMMER nur fuer Dein Handeln und Deine Gefuehle verantwortlich!

Ich kann es nicht oft genug betonen, damit es Durch die Wiederholung in Dein Unterbewusstsein sickert. Du allein erzeugst Deine Gefuehle in Dir selbst! Du allein lebst Dein Leben und genauso kannst nur Du fuer alles verantwortlich sein, was Du denkst, fuehlst und tust. Gefaellt Dir die Reaktion der Welt nicht, aendere Dein Denken, Dein Fuehlen und Dein Handeln. Sobald Du beginnst, die Verantwortung fuer Dein Leben zu uebernehmen, haben andere weniger Macht ueber Dich, um das Schuldspiel mit Dir zu spielen.

Sobald Du weißt, dass Du Dein Leben als Verantwortlicher selbst bestimmst und handelst, schaffen es andere nicht mehr,  Dich vor ihren Karren zu spannen und Dich auszunutzen. Genauso wenig brauchst Du noch andere vor Deinen Karren spannen, und ihnen Schuldgefühle einzureden, um sie zu manipulieren. Du weißt, dass alles gute freiwillig kommt, um Dir bei Deinen Traeumen zu helfen.

.

Egal, was Dir jemand fuer Probleme erzaehlt, es sind seine Probleme.

Jemand der das Schuldspiel spielt, sucht nicht den Weg, sein Leben bzw. sein Denken und Handeln zu verbessern. Er hat Angst, dass er etwas verliert oder geben muss und ihm hinterher weniger bleibt. Er erkennt nicht, dass das Leben ein Austausch ist, bei dem beide bereichert werden – der Gebende UND der Nehmende. Er sucht deshalb jemanden, der ihn mehr gibt, fuer weniger (weil er Mangeldenken betreibt und glaubt, nicht mehr zu haben). Das klingt erst mal hart, doch ein Schnaeppchenjaeger ist nicht darauf aus, dass er anstaendig entlohnt. Er ist darauf aus, mehr zu bekommen und nach Moeglichkeit nichts dafuer geben zu muessen. Das „runter handeln“, der „Preiskampf“, … das alles sind Schuldspielchen. Manche Menschen erzaehlen die haarstraeubensten Geschichten, warum sie nicht tun oder geben koennen. Hoerst Du jedoch genauer hin, was sich dahinter verbirgt, merkst Du sehr schnell, dass sie nur jemanden suchen, der ihre Wuensche ohne Ausgleich erfuellt – zu Deinem Nachteil.

Egal, was das Problem des anderen ist und was Dir fuer Stories serviert werden, lass das Problem beim anderen! Du kannst Loesungen finden und helfende Haende reichen – aber bitte, lass diese Loesungen auch den anderen umsetzen. Probleme muss jeder selbst loesen.

Leider wird das Schuldspiel auch sehr gerne von unserioesen Hilfsorganisationen gespielt, und mit Deinem Geld wird alles moegliche bezahlt, nur nicht der, der eigentlich unterstuetzt werden will.

Das schlimmste, was Du tun kannst, ist noch „mitzuleiden“, denn dadurch aktivierst Du ein Schuldgefuehl. Du fuehlst Dich schuldig, weil es Dir gut geht und anderen schlecht. Hab lieber Mitgefuehl und lass das Problem da, wo es ist. Du darfst Dich gut fuehlen, obwohl es anderen schlecht geht! Daran wirst Du niemals etwas aendern! Irgendjemand leidet immer auf unseren Planeten – jetzt im Moment – und der Augenblick, wo es Dich wieder trifft, kommt auch so frueh genug.

.

Du kannst anderen keine Gefuehle geben oder machen! Jeder erzeugt seine Gefuehle in sich selbst.

Versuch ein Mal in Deinem Leben zurueck zu schauen? Wie oft hast Du Dich schuldig gefuehlt, weil jemand Dir gesagt hat, „Du bist schuld, dass es mir schlecht geht“? Und Deine einzige „Schuld“ aber darin bestand, einfach vor Ort zu sein? Was ja kein Verbrechen und schon gar keine Schuld ist. Erinnerst Du Dich daran, dass Du in diesem Momenten Deinem Gegenueber ein Stueck Schuld in die Hand gegeben hast? Oder wie Dir jemand die Schuld in die Hand gegeben hat?

Nein? Genau, das ist der Punkt. Du hattest einfach nur das Pech da zu sein – anwesend – waehrend der andere seine Schuld fuehlt. Genauso hat der andere das Pech vor Dir zu stehen, waehrend in Dir ein Schuldgefuhelscocktail explodiert. Der logische, rational denkende Verstand kann in dem Moment gar nicht anders, als den Gegeneber als „Schuldigen“ fuer das Gefuehl zu identifizieren – es ist ja kein anderer da! Wie soll denn der Verstand verstehen, dass die Ursache weiter zurueck liegt in Deiner Vergangenheit? Das kann das Gehirn in dem Moment nicht erkennnen – weder Deins, noch das andere. Es geschieht das, was seit sehr langer Zeit schon funktioniert.

Es liegt noch gar nicht so lange zurueck, da hat das Schuldspiel zu Folter und Verbrennung gefuehrt. Tausende Menschen starben qualvoll, weil jemand „Schuld“ bzw, „Hexe“ gerufen hat. Die einzige Schuld der Opfer bestand darin, anwesend zu sein, wenn irgendwo der Blitz einschlug oder sonst was passierte. Kaum jemand hat auch nur irgend etwas getan. Nachdem die Evolution manchmal ein wenig laenger braucht, vor allem auch der rational denkende Verstand – der inzwischen fast mehr mit einer vollgemuellten Festplatte, denn einem multifunktionalen Hochleistungsrechner hat – reden wir hier von einem Zeitraum von mehreren hundert bis sogar tausenden Jahren.

Die heutigen Erkenntnisse ueber dass Unterbewusstsein und die Macht des Geistes sind da noch ein klein wenig zu frisch im Aeter, um es mit jahrhunderter alter Gewohnheit von Schuldzuweisung aufnehmen zu koennen.

Es hilft jedoch der Weiterentwicklung unserer Spezies unglaublich viel, wenn Du es ab und an bewusst machst, dass das Schuldgefuehl Deines Gegenuebers sein eigenes erzeugtes ist – und mit der Tat einer Schuld (wie Verbrechen, Unfall… ) gar nichts zu tun hat. Wenn Du jemanden eine runter haust und er sagt „Du bist verantwortlich, dass mir mein Schaedel brummt!“, ja, das kannst Du diese Tat auf Deine Kappe nehmen. Wenn Du aber nur Deine Weltansicht sagst und der andere sich deswegen schlecht fuehlt, oder Du nicht mal was sagt und der andere schon Dein Gesicht nicht mag, dann ist das Herrgott nochmal sein Prolblem!

.

Das Schuldspiel haben Deine Eltern, Lehrer, Religions- und Staatsoberhaeupter Dir beigebracht – als Erziehungsmaßnahme.

„Du bist schuld, dass ich mich schlecht fuehle!“ „Du bist schuld an meinem Problem!“

Tolle Saetze, die viele von uns schon als Kind gehoert haben. Am Besten zusammen mit dem Ingnorieren und Anschweigen von den Eltern, damit das Kind gleich noch Verlustaengste dazubekommt. Dann wird das Kleine todsicher alles tun, egal, was die Eltern wollen. Und als Erwachsener noch alles, was ein ausnutzender Mensch will – egal, ob Partner, Chef, Kollege, … .

SpielWelv3t-GluehlampeGrundsaetzlich kann Dir niemand Deine Gefuehle machen oder geben und Du kannst es auch niemand anderen geben. Die Schwierigkeit ist nur, es auch als erwachsener Mensch zu begreifen und zu verstehen, dass Du da eine falsche Programierung als Kind erhalten hast, die es zu aendern gilt.

Wenn jemand das Schuldspiel mit uns spielt, dauert es eine Weile, ehe wir aufhoeren, uns schuldig zu fuehlen und Selbstbewusst die Tuer schließen. Wir sind es durch jahrelange Konditionierung gewohnt, uns schuldig zu fuehlen, wenn andere die entsprechenden Knoepfe druecken bzw. uns (grundlos) beschuldigen. Besonders empfaenglich sind wir in Momenten großer Angst, unter Druck, oder Drohungen – mit Arbeitslosigkeit, Auftragsentzug oder dem „Dann geh ich halt woanders hin!“

In diesen Zeiten faellt es besonders schwer, Mut zu haben, um gegen die Drohung zu bestehen und das Vertrauen, dass dann wirklich etwas besseres kommt. So hart es ist, Mut in solchen Momenten zahlt sich langfristig immer aus. Kuenftig wird das Schuldspiel abnehmen, weil die Tuer offen ist, fuer eine vertrauensvolle Begegnung auf Augenhoehe.

.

Du kannst jeder Zeit entscheiden, das Schuldspiel zu beenden – auch gegen Dich selbst!

Es gibt einen Menschen in Deinem Leben, mit dem spielst Du das Schuldspiel am Liebsten. Dieser Mensch ist Dein persoenlicher Pruegeldummi, den Du so richtig nach Herzenslust den ganzen Tag quaelen kannst. Und das tolle ist, dieser Mensch wehrt sich nicht mal und laeuft auch gar nicht weg, egal, wie sehr Du ihn beschuldigst. Toll, nicht wahr! Wenn Du ihn oder sie kennen lernen willst, dann wirf doch einen Blick in den Spiegel. 🙂

Oha, das findest Du jetzt nicht lustig? Tja, was soll ich sagen? Das Schuldspiel spielst Du am haertesten und gnadenlosesten mit Dir selbst. Und das schlimme ist, Du merkst es nicht mal. Glaubst Du nicht?

Ok, eine Frage: Fuer was hast Du Dich heute schon alles beschuldigt und erniedrigt?

Zu dumm? Zu ungeschickt? Zu vergesslich? Zu peinlich? Zu dick? Zu duenn? Zu wenig? Andere sind besser? Leisten mehr? Haben mehr? Zu faul? Zu …?

Oh, Gott und dass nur von heute! Ueberleg mal wie viele Tage Du schon ein denkender Mensch bist – angefangen von der Kindheit! Schrecklich, nicht wahr! Es gibt aber eine gute Nachricht. Du kannst jeden Augenblick neu entscheiden, Dich selbst besser zu behandeln und mit dem Schuldspiel aufzuhoeren! Ja, wirklich. Du brauchst Dich nicht mehr zu beschuldigen, sondern es ist an der Zeit Dich zu entschuldigen – bei Dir selbst.

Klar machst du Fehler, wir alle machen die. Aber woran willst Du Deine Schuld messen? Wie viele von Dir gibt es auf der Welt, die in jeder einzelnen Deiner Situation besser gehandelt haben? Und wohlgemerkt – viele von Dir! Klone! Menschen, die exakt Dein Leben leben. Denn alle anderen Leben sind kein Maßstab. Warum?

Ganz einfach, Du lebst Dein einzigartiges Leben auf Deine Weise. Auch, wenn andere mehr haben, besser aussehen, vieles koennen, … Du kannst nie wissen, ob jeder einzelne auf diesem Planeten mit Deinem Leben genauso gut waere, wie Du!

Dein Leben, wie Du es bisher gelebt hast, muss Dir erst mal jemand nachmachen. Also sei freundlich und geduldig mit Dir. Dein Licht und Deine wundervolle Seele danken es.

.

Ich fasse noch mal kurz zusammen:

Das Schuldspiel wurde uns allen von klein auf beigebracht. Es hat seinen Ursprung weit in der Vergangenheit unserer Geschichte und wurde von Gegeneration zu Generation ueberwiegend unbewusst weitergegeben, bis in die heutige Neuzeit.

Seit kurzem wissen wir um die Macht der Gedanken und was es mit dem Schuldspiel wirklich auf sich hat (eine Manipulation des Dunklen Reiches mit dem Ziel, uns klein, aengstlich und abhaengig zu halten). Wir wissen, dass wir es nicht mehr spielen muessen.

Um das Schuldenspiel zu beenden, hilft es zu wissen und zu verinnerlichen, dass

  • wir nicht an den Schuldgefuehlen anderer die Verantwortung haben
  • Jeder seine Gefuehle selbst erzeugt
  • wir uns nicht schuldig fuehlen muessen, nur weil jemand das sagt
  • je Selbstbewusster wir werden, umso schneller erkennen wir, wenn jemand versucht, mit uns das Schuldspiel zu spielen
  • aufhoeren uns selbst zu beschuldigen und uns fuer unser Leben schuldig zu fuehlen

Hab Geduld mit Dir. Es wird dauern, ehe die Spiele aufhoeren. Das Schlimmste in der jetzigen Phase ist es, Dir selbst gegenueber weiterhin mit Schuld zu begegnen, wenn Du es nicht schaffst, auf andere Schuldspieler herein zu fallen. Du kaempfst da gegen eine Gewohnheit die seit Jahrzehnten in Dir herrscht. Das Dunkle Reich kannst Du nicht ueber Nacht stuerzen – aber mit der Zeit, mit Geduld, mit Dankbarkeit und Selbstachtung.

Du Schuldest Dir Dein wertvolles Leben!

.

  • Dankbarkeit und Selbstachtung Dir selbst gegenueber sind gute Waffen gegen das Schuldenspiel. Wenn Du Dich selbst und Deine Beduerfnisse und Gefuehle achtest, dankbar bist, kann kaum noch jemand mit Dir das Schuldspiel spielen. 
  • Dann endlich bist Du bereit fuer ein neues Spiel: Die Wertschaetzung.

.

Dieser Blog ist Teil eines neuartiges Konzeptes Dein Unterbewusstsein kennen zu lernen und zu veraendern. Mehr Informationen auf www.spielweltv3.com

 

Spielweltv3-Artifice-Schuld

.

 

Danke, fuer Deine Unterstuetzung.

cropped-cropped-markenlogo-walla-spielwelt-e1411154532143.jpg        

SpielWelt® ist eine eingetragene Marke

One thought on “Wie wir das Dunkle Reich in uns besiegen – Schuld ueberwinden

Du hast auch etwas Wichtiges zu sagen. Tu es.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s